Typo3
Beratungsinstitution:
Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e. V.
Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e. V.
Thiensen 16
25373 Ellerhoop

Natur und Technik kombinieren? Werde Landschaftsgärtner

Bäume und Sträucher. Wege- und Terrassenbau. Maschinen- und Teamarbeit. Natur soweit das Auge reicht: All das gehört zum Beruf „Grün“. Wir kennen uns mit Pflanzen aus. Wir wissen, wo Stauden und Gehölze optimal wachsen. Wir gestalten Hausgärten, bauen Wege und Terrassen, Carports und Schwimmteiche. Wir bringen Grün aufs Dach. In Parkanlagen und auf Spielplätzen, Schulhöfen, Sportplatz- und Golfanlagen fühlen wir uns richtig wohl. Moderne Maschinen und Geräte helfen uns bei schweren Aufgaben. Wir arbeiten gerne draußen für die Natur und eine grüne Umwelt – und das bei jedem Wetter.

 

Du bist auch lieber draußen in der Natur als am Schreibtisch? Suchst Abwechslung, hast Spaß am Gestalten und Lust, im Team richtig mit anzupacken? Dann bist Du bei uns genau richtig! Wir bilden aus und bieten Dir sichere Perspektiven für die Zukunft.

 

Deine Bewerbung mit letztem Schulzeugnis, Lebenslauf und Lichtbild richtest Du bitte direkt an unsere Mitgliedsbetriebe. Eine Liste mit den anerkannten Ausbildungsbetrieben erhältst Du bei uns.

Praktikum

Betriebs-/Wirtschaftspraktikum für Schüler

Auch 2017 steht Schülerinnen und Schüler ein enormes Angebot an Ausbildungsberufen offen. Für viele bedeutet dies erst einmal, die Qual der Wahl. Wer sich frühzeitig informiert, ist klar im Vorteil. Doch ob ein Beruf wirklich zu einem passt, finden Jugendliche heraus, wenn sie ein Praktikum in einem Betrieb absolvieren. Die Osterferien bieten dafür die ideale Gelegenheit. Die Zeit vor dem Schulabschluss vergeht häufig wie im Flug.

 

Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, kurz Landschaftsgärtner, ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf für Frauen und Männer. Einerseits lernen Auszubildende viel über Pflanzen: ihre Namen, Eigenschaften und wie sie mit ihnen einen schönen Garten, Park oder Platz gestalten können. Andererseits gehören auch das Anlegen von Wegen, Terrassen und Teichen sowie das Verlegen von Bewässerungs- und Installieren von Beleuchtungssystemen zum Leistungsspektrum eines Landschaftsgärtners. Praktikantinnen und Praktikanten, die naturverbunden und gleichzeitig technikinteressiert sind, fühlen sich schnell wohl in unserer boomenden Branche. Wer gerne an der frischen Luft arbeitet, hat als Landschaftsgärtner gute Aussichten.

 

Eine Liste mit den anerkannten Ausbildungsbetrieben erhalten Sie beim:

Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e.V .

Thiensen 16, 25373 Ellerhoop, Tel. 04120 / 7077 - 890, Fax 04120 / 7077 - 898,

ausbildung@galabau-sh.REMOVE-THIS.de

Ausbildung

  • Landschaftsgärtner/in*/**/***
  • Gärtner/in (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau)*/**/***

 

Dauer: 3 Jahre 

Ein Schülerpraktikum wird empfohlen.

 

Weiterbildung:

 

  • Fachagrarwirt/in Baumpflege und -sanierung 
  • Greenkeeper/in (Golfplatzpflege)
  • Landschaftspfleger/in

 

Aufstiegschancen:

Meister/in oder Techniker/in im Garten- und Landschaftsbau (nach 1 – 2 Gehilfenjahren)

 

 

Duales Studium

 

Landschaftsbau/Landschaftsarchitektur***

 

 

 

 




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife