Typo3
Beratungsinstitution:
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Handwerkskammer für München und Oberbayern
Ausbildungsberatung
Max-Joseph-Straße 4
80333 München

Vom Auszubildenden zum Chef

Das Handwerk mit seinen rund 130 Ausbildungsberufen bietet Jugendlichen hervorragende Karrierechancen. Rund jeder dritte Lehrling in Bayern lernt im Handwerk. Aktuell kommen über 50 Prozent der Handwerkslehrlinge aus der Haupt- und Mittelschule. Aber auch für Realschüler und Gymnasiasten gibt es im Handwerk attraktive berufliche Perspektiven: Nach bestandener Gesellenprüfung können sie als qualifizierte Fachkräfte im Betrieb arbeiten. Mit der Weiterbildung zum Meister ist sogar der Sprung auf den Chefsessel möglich: Entweder gründet man einen neuen Betrieb oder übernimmt einen bereits bestehenden, für den ein Nachfolger gesucht wird.

Eine Berufsausbildung mit darauf aufbauender Weiterqualifizierung bietet die gleichen Chancen wie Abitur und Studium. Beruflich Qualifizierte rangieren im späteren Berufsleben bei Personalverantwortung, Entwicklungschancen und Bezahlung auf Augenhöhe mit Kolleginnen und Kollegen von der Uni. Auch Handwerker können ohne Weiteres studieren: Als Meister sogar jedes Studienfach, ohne Einschränkung. Damit bietet die berufliche Bildung im Gegensatz zur rein schulischen und akademischen Ausbildung einen deutlich vielseitigeren Start in ein erfolgreiches Berufsleben!

Ausbildung

Das Handwerk bietet über 130 Ausbildungsberufe für alle Neigungen und Talente an. Finde deinen Praktikums- oder Ausbildungsplatz auf: www.lehrstellenradar.de




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife