Typo3
Ausbildungsbetrieb:
Steinbeis Papier GmbH
Steinbeis Papier GmbH
Stadtstrasse 20
25348 Glückstadt

Ansprechpartner/in:

Ann-Kathrin Stoldt
ann-kathrin.stoldtstp.REMOVE-THIS.de
Beschäftigte: 350
Auszubildende: 35

Papier mit besten Werten

Steinbeis Papier ist in Europa Marktführer bei grafischen Recyclingpapieren aus 100 % Altpapier und hat sich zum Ziel gesetzt, aus dem Anspruch seiner Kunden heraus ein neues Papierbewusstsein zu etablieren: „Papier mit besten Werten“. 

 

Das Unternehmen strebt in der Entwicklung und Produktion innovativer Papiere nach der besten Qualität unter größtmöglicher Beachtung aller umweltrelevanter Faktoren – und dies auch in einem ökonomisch höchst attraktiven Rahmen. 

 

Dieses Konzept macht das innovative Recyclingpapier für all jene interessant, die einen größeren Bedarf zu decken haben. Der zentrale Produktions- und Verwaltungsstandort der Firma befindet sich in Glückstadt. Das Unternehmen erzielt mit 350 Mitarbeitern einen Umsatz von 200 Mio. Euro, produziert pro Jahr auf zwei Papiermaschinen ca. 300.000 t Papier und investiert jährlich zweistellige Millionenbeträge in die Produktionsanlagen.

 

Steinbeis Papier gilt in der Papierbranche als besonders innovativ und als Technologieführer für hochwertige Recycling-Papiere. Wesentlichste Produkte sind Magazinpapiere, z. B. für Zeitschriften, Kataloge und Werbeprospekte sowie Büropapiere für Laserdruck, Kopieren, Faxen und Inkjet.

 

Auch mit seinen personellen Konzepten ist das Unternehmen innovativ und führend, dies zeigt sich z. B. an Arbeitszeitsystemen, attraktiver Erfolgsbeteiligung, dem betrieblichen Vorschlagswesen und einem jährlichen Mitarbeitergespräch mit Zielvereinbarung zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter. 

 

Die Papierindustrie ist eine High-Tech-Branche mit wachsendem Bedarf an Fachkräften. So auch bei Steinbeis Papier. Neben der Ausbildung für Industriekaufleute wird insbesondere auf die Berufsausbildung zum/zur Papiertechnologen/-technologin und Mechatroniker/in sowie zur Fachkraft Abwassertechnik hingewiesen. 

 

Überdies besteht die Chance eines Studiums. In Zusammenarbeit mit der privaten Hochschule Nordakademie können das Studium der Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens und der Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science) absolviert werden. 

 

Besonders vielfältige Einsatzfelder (auch für Praktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten) werden darüber hinaus für Studenten und Absolventen aus Ingenieurstudiengängen in den Fachrichtungen Maschinenbau, Verfahrens- und Elektrotechnik angeboten.

Praktikum

ja

Ausbildung

  • Fachlagerist/in*/**
  • Industriekaufmann/-frau**/****
  • Maschinen- und Anlagenführer/in*/**
  • Mechatroniker/in**
  • Papiertechnologe/-technologin*/**

Duales Studium

  • Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.)***
  • Wirtschaftsinformatik (B. Sc.)***
  • Wirtschaftsingenieurwesen (B. Sc.)***

 

Bachelor-/Masterarbeiten: ja, für Papier-, Holz-, Elektrotechnik- und Wirtschaftsingenieur- sowie für Betriebswirtchaftsstudenten/-innen




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife