Typo3

Modedesignschule Manuel Fritz Grafikdesignschule Manuel Fritz
Steubenstraße 46
68163 Mannheim

Modedesignschule Manuel Fritz

Im Berufskolleg für Mode und Design werden die Schüler/innen professionell auf das Arbeiten in der Modebranche vorbereitet: Von Modeillustration über Modellentwurf und Schnittdesign bis zur Realisation. Höhepunkt der dreijährigen Vollzeitausbildung, die mit dem Titel „Staatlich geprüfte/r Designer/in (Mode)“ abgeschlossen wird, ist die jährlich stattfindende große Fashion-Show, auf der die Absolventen/innen Ihre Abschlusskollektionen der Öffentlichkeit präsentieren. 

 

Darüber hinaus bietet die Schule zahlreiche Möglichkeiten zur Zusatzqualifikation an:

  • Two in One: Modedesign und Modemanagement: Parallel zur Modedesignausbildung kann ein akademisches Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit branchenspezifischem Schwerpunkt Fashion Management“ in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin absolviert werden.
  • Aufbaustudium im Ausland: Durch die internationale Kooperation der Schule mit dem Griffith College in Dublin kann beim Vorliegen entsprechender Voraussetzungen im Rahmen eines einjährigen Aufbaustudiums in Irland der Titel „BA (Hons) in Fashion Design“ erworben werden.
  • FH-Reife parallel zur Modedesignausbildung: Schüler/innen mit mittlerer Reife können parallel zur Modedesignausbildung die Fachhochschulreife erwerben.

 

 

Grafikdesignschule Manuel Fritz

Das Berufskolleg für Grafikdesign bereitet die Schüler/innen praktisch und theoretisch auf eine gestalterische Tätigkeit in der Werbewirtschaft vor. Inhalte der dreijährigen Ausbildung, die mit dem Titel „Staatlich geprüfte/r Grafik-Designer/in“ abgeschlossen wird, sind neben Gestaltungsgrundlagen wie Farbenlehre und Layout auch Unterrichtsfächer wie Typografie, Schriftgrafik, Werbelehre/-text und Fotodesign. Die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten werden sowohl in künstlerischen als auch in praxisnahen Unterrichtsprojekten angewandt. 

 

Darüber hinaus bietet die Schule folgende Möglichkeiten zur Zusatzqualifikation an:

  • Two in One: Grafikdesign und Media- & Designmanagement: Parallel zur Grafikdesignausbildung kann ein akademisches Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit branchenspezifischem Schwerpunkt Media- & Designmanagement“ in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin absolviert werden.
  • FH-Reife parallel zur Grafikdesignausbildung: Schüler/innen mit mittlerer Reife können parallel zur Grafikdesignausbildung die Fachhochschulreife erwerben.

Studium

Kombination von Ausbildung und Studium:

  • Modedesign und Modemanagement: Ausbildung zum/r Staatl. gepr. Designer/in (Mode) und paralleles Studium „Bachelor of Arts (B. A.) Business Administration mit branchenspezifischem Schwerpunkt Fashion Management“ in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin***

 

 

  • Grafikdesign und Media- und Designmanagement: Ausbildung zum/r Staatl. gepr. Grafik-Designer/in und paralleles Studium „Bachelor of Arts (B. A.) Business Administration mit branchenspezifischem Schwerpunkt Media- & Designmanagement“ in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin***

 

 

Aufbaustudium für Modedesigner im Ausland: 

Durch die internationale Kooperation der Schule mit dem Griffith College in Dublin kann beim Vorliegen entsprechender Voraussetzungen im Rahmen eines einjährigen Aufbaustudiums in Irland der Titel „B. A. (Hons) in Fashion Design“ erworben werden.

 

 

Ausbildung

  • Staatlich geprüfte/r Designer/in (Mode)**/***
  • Staatlich geprüfte/r Grafik Designer/in**/***

 

 

Schüler/innen mit Realschulabschluss können in beiden Ausbildungsgängen parallel zur Design­ausbildung die Fachhochschulreife erwerben.




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife