Ausbildungsbetrieb:
Justiz NRW - Amtsgericht Dortmund / Landgericht Dortmund

Ausbildung in der ­Justizverwaltung

Als Justizfachangestellte/r oder Justiz­fachwirt/in unterstützen Sie Gerichte und Staatsanwaltschaften in der Büroorganisation und Verwaltung. Dank Ihnen läuft es rund im Büroalltag der Geschäftsstellen. Sie sind wichtige/r Ansprechpartner/in für Menschen, die Orientierung in rechtlichen Abläufen und Verfahren benötigen. Sie helfen bei der Umsetzung ihrer Anliegen und berücksichtigen dabei immer besondere Situationen und Interessen.


Ob es um die Annahme von Anträgen, Auskünfte, Akteneinsicht, Durchführung von Registraturarbeiten, Einhaltung von Fristen, Veranlassung von Veröffentlichungen oder die Beglaubigung von Schriftstücken geht – Sie beantworten kompetent Anliegen und Fragen jeder Art. Unentbehrlich bei Ihrem Einsatz sind moderne Informations- und Kommunikationstechniken, die Sie beispielsweise bei der Protokollierung von Gerichtsverhandlungen oder der Erhebung von statistischen Daten benötigen.


Die staatlich anerkannte duale Ausbildung zum/zur Justizfachangestellten dauert 2,5 Jahre. Während dieser Zeit durchlaufen Sie verschiedene Abteilungen bei einem Amtsgericht und einer Staatsanwaltschaft. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung können Sie sich z. B. zum/zur Justizfachwirt/in weiterqualifizieren.


Der Vorbereitungsdienst zum/zur Justizfachwirt/in erfolgt in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf und dauert 2 Jahre. Dabei wechseln fachpraktische und theoretische Ausbildungsabschnitte einander ab. Mit dem erfolgreichen Abschluss sind Sie berechtigt, die Dienstbezeichnung „Justiz­fachwirt/in“ zu führen.

Mit Recht in die ­Zukunft – duales ­Studium in der Justiz

Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger arbeiten als hochqualifizierte Fachjuristen bei den Gerichten, Staatsanwaltschaften und in der Justizverwaltung. Sie sind – wie Richterinnen und Richter – nicht an Weisungen, sondern ausschließlich an Recht und Gesetz gebunden. Durch Gesetz sind ihnen vielfältige und ­abwechslungsreiche Aufgaben übertragen, die sie selbständig, eigenverantwortlich und abschließend erledigen.

 

Die Tätigkeitsbereiche sind u. a.:

  • Versteigerung von Häusern, Wohnungen und Grundstücken
  • Entscheidungen über Eintragungen im Grundbuch
  • Beaufsichtigung, Kontrolle und Beratung von Betreuerinnen/Betreuern
  • Abwicklung von Insolvenzverfahren
  • Entscheidungen in Erbschaftsangelegenheiten
  • bei Staatsanwaltschaften: Über­wachung von verhängten Freiheits- und Geldstrafen, von Haftantritten und -entlassungen, ggf. Ausstellung von Haftbefehlen

Daneben finden Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger ein breites Betätigungsfeld in der Justizverwaltung, d. h. in der Geschäftsleitung eines Gerichts oder einer Staatsanwaltschaft sowie in zentralen Personal-, Bau-, Haushalts-, Organisations- und IT-Abteilungen.

 

Kurz: Mit ihrem täglichen Einsatz vor Ort und ihrer zuverlässigen Arbeit stärken sie in besonderer Weise das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in das Funktionieren der Justiz und leisten damit einen wichtigen Beitrag für den Rechtsfrieden.

Kontakt

Justiz NRW - Amtsgericht Dortmund / Landgericht Dortmund

Adresse

Amtsgericht Dortmund
Gerichtsplatz 1
44137 Dortmund

Landgericht Dortmund
Kaiserstraße 34
44137 Dortmund

Ansprechpartner*innen:

Frau Ahrens (Amtsgericht Dortmund)
Tel.: 0231 926-22402

Frau Linke (Landgericht Dortmund)
Tel.: 0231 926-10149

Weitere Informationen finden Sie im ­Justizportal NRW unter:

www.menschen-im-sinn.justiz.nrw
www.olg-hamm.nrw.de

 

Bewerbungen sind ausschließlich online möglich über das Bewerbungsportal:

www.bewerbungsportal-justiz-nrw.de

Kontaktformular

Ich bin damit einverstanden, dass die oben genannten Informationen an den von mir ausgewählten Aussteller zur Bearbeitung und Speicherung meiner Anfrage weitergeleitet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Bildungs- und/oder Stellenangebote (m/w/d)

  • Justizfachangestellte/r**/***
  • Justizfachwirt/in**/***
  • Diplom-Rechtspfleger/in (FH)***

    Dauer des Studiums: 3 Jahre

Vorausgesetzter Schulabschluss:

*Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss

**Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife

***Abitur / Fachhochschulreife

Bildungs- und/oder Stellenangebote (m/w/d)

  • Justizfachangestellte/r**/***
  • Justizfachwirt/in**/***
  • Diplom-Rechtspfleger/in (FH)***

    Dauer des Studiums: 3 Jahre

Vorausgesetzter Schulabschluss:

*Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss

**Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife

***Abitur / Fachhochschulreife