Ausbildungsbetrieb:
Polizeipräsidium Bielefeld

Abwechslungsreicher Beruf mit Aufstiegschancen

Polizeibeamtin oder Polizeibeamter zu sein bedeutet, ein hohes Maß an Verantwortung für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu übernehmen.

 

Einsatzbewältigung, Gefahrenabwehr, Kriminalitätskontrolle und polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit bestimmen den polizeilichen Berufsalltag.

 

Darüber hinaus ist uns der Opferschutz wichtig. Polizeiarbeit heißt, Grundrechte zu schützen, Menschen in für sie schwierigen Situationen zu helfen, Straftaten aufzuklären und Verkehrsverstöße zu ahnden sowie notwendige Eingriffsmaßnahmen anzuordnen und durchzusetzen.

 

Wir bieten Ihnen ein bezahltes Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung des Landes NRW. Nach drei Jahren erfolgreicher Studienzeit beenden Sie diese mit einem Bachelor-Abschluss, werden in den Polizeidienst des Landes NRW eingestellt und zum Polizeikommissar bzw. zur Polizeikommissarin ernannt.

 

Sie suchen einen abwechslungsreichen und sicheren Beruf? Dann bewerben Sie sich bei der Polizei Nordrhein-Westfalen!

Kontakt

Polizeipräsidium Bielefeld

Adresse

ZA 23 - Werbung und Auswahl -
Lippstädter Weg 26 a
33758 Schloß Holte-Stukenbrock

Ansprechpartner*in:

Rainer Holzhauer und Gabriele Maier
Tel.: 0521 545-7676

Auszubildende: 2.500 pro Jahr (Polizei NRW an der FHöV)

Kontaktformular

Ich bin damit einverstanden, dass die oben genannten Informationen an den von mir ausgewählten Aussteller zur Bearbeitung und Speicherung meiner Anfrage weitergeleitet werden. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Bildungs- und/oder Stellenangebote (m/w/d)

  • Polizeivollzugsdienst (Kommissar/in)***

Vorausgesetzter Schulabschluss:

*Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss

**Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife

***Abitur / Fachhochschulreife

Bildungs- und/oder Stellenangebote (m/w/d)

  • Polizeivollzugsdienst (Kommissar/in)***

Vorausgesetzter Schulabschluss:

*Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss

**Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife

***Abitur / Fachhochschulreife