Wirtschaftskammer Wien fordert Mindestbildungsstandards und mehr Wirtschafts - und Praxisbezug in den Schulen. 


Wien kümmerts: Jugendcollege StartWien bietet Bildungschancen für zugewanderte Jugendliche

Die Stadt Wien investiert weiter in die Ausbildung von jungen Menschen und bietet mit dem neuen Jugendcollege StartWien jungen Migrant*innen eine Brücke in das österreichische Schul- und Ausbildungssystem.  


Mitteldeutschland: Azubis beurteilen ihre Ausbildung positiv

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Lernenden im ersten Lehrjahr den Firmen zu 84 Prozent ein gutes Betriebsklima bescheinigen. Sie schreiben von netten, kompetenten Kollegen und werden von ihren Mitarbeitern akzeptiert.  


Deutsche UNESCO-Kommission fordert Programm zur Förderung inklusiver Bildung

Ute Erdsiek-Rave, Vorsitzende des Expertenkreises Inklusive Bildung: „Von der frühkindlichen Bildung bis in die Arbeitswelt müssen wir die Übergänge zwischen den verschiedenen Bildungsstufen besser gestalten.“  


Projekt SMILE: Wie smarte Pflanzen und blockbasiertes Programmieren Schülerinnen für Informatik begeistern

In westlichen Ländern ist das Informatikstudium bis heute Männerdomäne: Europaweit machen Frauen selten mehr als ein Viertel der Studierenden aus – in den meisten Ländern sind es unter 20 Prozent. Im Verbundprojekt SMILE arbeiten das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), die Universität Bremen und weitere Projektpartner daran, das Interesse für Informatik bereits im Schulalter zu wecken.  


Österreich macht Lehrberufe fit für die Zukunft

Durch die Erneuerung von Lehrberufen beschreitet Österreich einen wichtigen Schritt zur Fachkräftesicherung. Dazu sagt Ministerin Udolf-Strobl: "Das dritte Lehrberufspaket geht in Begutachtung". Es beinhaltet 31 neue Ausbildungsordnungen und zwei neue Lehrberufe ab 2020.  


„Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung“: Bildungsmisterium gestaltet Förderprogramm neu

Die duale Ausbildung soll durch das Förderprogramm aufgewertet werden. Azubis müssen sich bewerben: Erforderlich sind ein individueller Bildungsplan sowie eine Bewerbung mit Motivationsschreiben. 


Offensive für mehr Lehrkräfte: 1.000 neue Studienplätze in NRW

Landesregierung und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen haben eine gemeinsame Studienplatz-Offensive für die Lehrkräfte von morgen vereinbart. Sie schaffen im pädagogischen Bereich 1.000 zusätzliche Studienplätze an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.  


Immer mehr Jugendliche ohne Hauptschulabschluss

„Faire Bildungschancen sind die Grundlage fairer Teilhabechancen im Lebenslauf“, betont Eva M. Welskop-Deffaa, Vorstand Sozial- und Fachpolitik des Deutschen Caritasverbandes.  


Universität des European Consortium of Innovative Universities offiziell gegründet

Die Ausbildung an der ECIU-Universität orientiert sich an interdisziplinären Bedürfnissen und Interessen der Gesellschaft sowie der Studierenden und nicht an starren Studienplänen.