Ausbildung

Karriere mit Ausbildung

5 Gründe für eine Ausbildung

Immer hört man, die Menschen wollen lieber studieren als eine Ausbildung zu machen – dabei sind die Karrierechancen mit Ausbildungen sehr gut, die Wahlmöglichkeiten vielfältig und auch die Bezahlung kann sich sehen lassen!

 

1. Große Auswahl attraktiver und moderner Berufe
 

Ausbildungen bieten Chancen in praktisch allen Bereichen der Wirtschaft – und entsprechend groß ist die Auswahl: für jeden Geschmack ist etwas dabei! Gerade im Bereich Umwelt und Ökologie, sowie IT und neue Medien entstehen derzeit neue Ausbildungen oder sie werden grundlegend modernisiert.

So kam 2023 die komplett neue Ausbildung „Gestalter*in für immersive Medien“ hinzu. Modernisiert wurden in den vergangenen Jahren etwa „Mediengestaltung Digital und Print“, „Informationselektronik“, „IT-Systemelektronik“ oder die Ausbildung für „Kaufleute für Digitalisierungsmanagement“ Am 1. August 2024 bekommen die vier Fachrichtungen für Umwelttechnolog*innen eine Modernisierung, usw.

Das macht Ausbildungen auch für Abiturient*innen immer attraktiver! Zwar gibt es insgesamt mehr Zulauf zum Studium, aber es machen gleichzeitig auch immer mehr Abiturient*innen eine Ausbildung. Mit einer Ausbildung ist die Karriere schließlich längst nicht abgeschlossen, denn es gibt...

 

2. Vielfältige Möglichkeiten für Fort- und Weiterbildungen
 

Die meisten Menschen kennen den „Meister“, mit dem eine Ausbildung „gekrönt“ werden kann – ähnlich wie im Studium mit dem „Master“. Doch das ist längst nicht alles!

Nach den Ausbildungen gibt es Weiterbildungen zum*zur Techniker*in. Hier kann der jeweilige Fachbereich der Ausbildung vertieft werden oder um neue Themenfelder erweitert werden. Nicht selten werden mehrere Techniker*innen-Weiterbildungen für ein und dieselbe Ausbildung angeboten, hier kann man sich also gut spezialisieren.

Daneben kann oft auch in den kaufmännischen Bereich eingestiegen werden, entweder direkt als solcher oder als Fachwirt. So könnte beispielsweise ein Industriemechaniker zum Technischen Fachwirt werden und in BWL über Wirtschaftsrecht bis hin zur Unternehmensführung weitergebildet werden. Damit bieten sich den Auszubildenden...

 

3. Beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt
 

Auszubildende werden in allen Bereichen der Wirtschaft händeringend gesucht! Das bietet Azubis viele Vorteile: erstmal steigt die Chance, beim Wunsch-Unternehmen eine Ausbildung starten zu können. Weiterhin steigt die Wahrscheinlichkeit, beim Unternehmen nach der Ausbildung auch übernommen zu werden. Und schließlich wird das Unternehmen alles daran setzen, dass du dich wohlfühlst – denn wenn nicht, das weiß auch das Unternehmen, kannst du spätestens nach der Ausbildung einfach zur Konkurrenz wechseln.

Damit musst du dir in den Ausbildungsberufen auch wenig Sorgen um Arbeitslosigkeit machen – wer gute Leistungen bringt, kann sich praktisch sicher sein eine Anstellung zu finden. Und vor allem die Ausbildungsberufe haben sehr oft eine...

 

4. Gute Work-Life-Balance
 

Die Work-Life-Balance ist das Verhältnis von Arbeit und Freizeit – und das ist bei vielen Ausbildungsberufen deutliche besser als woanders. Jobs im öffentlichen Dienst, im Büro, im Handwerk oder in der Industrie haben geregelte Arbeitszeiten. Gerade in Büros und im öffentlichen Dienst, aber auch teilweise im Handwerk oder etwa in der KiTa enden die Arbeitszeiten manchmal schon um 16 Uhr. Fast immer kannst du nach der Arbeit abschalten und musst nichts mit nach Hause nehmen, wie z. B. Lehrkräfte.

Und trotz der gut geregelten Freizeit stimmt in den meisten Branchen auch der Lohn – Azubis können...

 

5. Sofort Geld verdienen mit besten Lohnaussichten
 

Als Azubi bekommst du schon während der Ausbildung Geld. In den letzten Jahren sind die Ausbildungsvergütungen zudem noch merklich gestiegen – seit 2022 verdienen die Auszubildenden im Schnitt 1.000 Euro monatlich. Besonders lukrativ ist hier die Schiffahrtsbranche, sehr gut verdienen auch Zimmerleute oder Maurer*innen in der Ausbildung, ebenso wie in einigen kaufmännischen Ausbildungen. Die große Nachfrage nach ausgebildeten Fachkräften führt außerdem zu deutlichen Lohn- und Gehaltssteigerungen in der Berufswelt selber.

Alles in allem also ein hervorragendes Gesamtpaket! Also los – die bunte Welt der Ausbildungen erwartet dich!

Und wenn du jetzt noch unsicher bist, in welche Richtung es gehen soll, dann besuche eine unserer vielen vocatium Fachmessen in ganz Deutschland, stöbere in unserer Suchbörse oder schau dir im vocatium magazin in der Rubrik „Berufe im Porträt“ unsere Auswahl beliebter, spannender oder ausgefallen-seltener Berufe an!

 

11.06.2024

Weitere interessante Artikel:
HDI Berufe-Studie 2023 Arbeitsbelastung und schwindende Motivation Die Arbeitswelt wandelt sich – und das nicht zum Guten. Die Bindung zum Arbeitgeber nimmt ab und der Arbeitsdruck... weiterlesenDie Arbeitswelt wandelt sich – und das nicht zum Guten. Die Bindung zum Arbeitgeber nimmt ab und der Arbeitsdruck steigt. Doch es gibt Auswege aus dieser Misere.
Duale Ausbildung Ausbildungsverträge 2022: Langsame Erholung Die Zahl der 2022 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist leicht angestiegen – schon das zweite Jahr in Folge. Doch... weiterlesenDie Zahl der 2022 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist leicht angestiegen – schon das zweite Jahr in Folge. Doch wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erholt sich der Ausbildungsbereich nur langsam vom coronabedingten Einbruch im Jahr 2020. Auch in den verschiedenen Branchen sind die Entwicklungen sehr unterschiedlich.
Spezialist*innen für unsere Sicherheit Karriere bei der Bundespolizei Deutschlandweit tätig, vielfältige Einsatzbereiche, verantwortungsvolle Aufgaben – das ist die Bundespolizei. Ob... weiterlesenDeutschlandweit tätig, vielfältige Einsatzbereiche, verantwortungsvolle Aufgaben – das ist die Bundespolizei. Ob Ausbildung oder Studium: Wer sich für eine Karriere bei der Bundespolizei entscheidet, kann einiges erleben – nur keine Langeweile.

Suchbörse

Praktikum, Ausbildung & Studium

Hier wirst du fündig!

Über die folgende Suchmaske kannst du Firmen, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen finden, die Praktikums-, Gap-Year-, Ausbildungs- und Studienplätze anbieten. Auch einige Vereine und Initiativen sind verzeichnet, die soziale Praktika ermöglichen.