Unterricht und Schule

Quereinsteigende an der Schule

Jede zwölfte Lehrkraft ohne Lehramtsprüfung

Der Fachkräftemangel ist auch an den Schulen angekommen: Der Lehrkräftebedarf steigt, doch die Zahl der Lehramtsstudierenden sinkt. Eine Lösung sollen quereinsteigende Lehrkräfte an den Schulen sein – doch an den grundlegenden Problemen können auch sie nichts ändern.


(ps) Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist der „Anteil der Lehrkräfte ohne anerkannte Lehramtsprüfung von 5,9 % im Schuljahr 2011/2012 auf 8,6 % im Schuljahr 2021/2022 gestiegen“ – und er soll weiter steigen. Etwa das Land Niedersachsen wirbt mit einer Kampagne unter dem Titel „Wir brauchen Sie! Werden Sie Lehrkraft in Niedersachsen!“ mit nachdrücklichen Ausrufungszeichen. Wie groß die Not regional ist, zeigt auch das Beispiel Brandenburg: Dort reicht seit Sommer dieses Jahres bereits ein Bachelor-Abschluss, um als Quereinsteiger*in zu unterrichten. Deutschlandweit beträgt die Zahl der Quereinsteigenden knapp 61.000 im Jahr 2022.

Doch trotz der großen Nachfrage verliert das Lehramt offenbar massiv an Attraktivität. Die Zahl derer, die ihre Abschlussprüfungen in Lehramtsstudiengängen absolviert haben, betrug 28.700 im Jahr 2022. Zehn Jahre zuvor waren es noch über 10 Prozent mehr. Ähnlich die Lage bei den Studienanfänger*innen: 2022 haben 45.400 Studierende ein Lehramtsstudiengang begonnen, zehn Jahre zuvor waren es 7 Prozent mehr. Dabei ist zu berücksichtigen, dass nicht jede*r Studienanfänger*in auch bei dem Lehramtsstudium bleibt.

Die Frage der Nachwuchsgewinnung bleibt also trotz der Quereinsteigenden dringlich. Mithin stellen die bundesweit arbeitenden Quereinsteigenden nur etwas mehr als die Hälfte der jährlich frisch ausgebildeten Lehrkräfte. Deren Zahl müsste also regelrecht explodieren, um beim Lehrkäftemangel ernstlich Abhilfe zu schaffen. Da kann es verwundern, dass die zuständigen Kultusministerien sich beispielsweise gegen eine vollständige – faire – Arbeitszeiterfassung wehren, wie sie Bundesarbeitsminister Heil derzeit umsetzen will (wir berichteten). So werden Lehrkräfte derzeit nach Schulstunden bezahlt – die Arbeit zuhause, wie etwa Klausurkorrekturen, Unterrichtsvorbereitung etc. werden dagegen nicht als Arbeitszeit angerechnet.

Auch darüber hinaus sieht es mit Lösungsansätzen für die Lehrkräftegewinnung derzeit eher mau aus. Bezeichnenderweise liegen ferner keinerlei Vorschläge auf dem Tisch, die Schulen selbst zu attraktiven Lern-, Lehr- und Arbeitsorten zu machen. Allein schon der Renovierungsstau bei den Gebäuden selbst ist beträchtlich, ganz zu schweigen von teils stark veralteten Lehrmitteln, mangelnder Schulsozialarbeit, um hier nur wenige Beispiele zu nennen, wo sich etwas ändern muss. Denn so würden die Schulen (wieder) zu attraktiven, innovativen Arbeitsorten werden, die auch für potentielle Lehrkräfte anziehend wirken.


Quellen:

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2023/10/PD23_N053_21.html

https://www.zeit.de/news/2023-06/21/landtag-verbeamtung-von-seiteneinsteigern-mit-bachelor

https://www.focus.de/experts/kmk-unter-druck-bildungsrat-von-unten-kaempft-fuer-arbeitszeiterfassung_id_208847379.html

https://www.news4teachers.de/2023/09/kultusminister-wehren-sich-gegen-geplante-arbeitszeiterfassung-fuer-lehrkraefte-philologen-wollen-sie-nun-einklagen/

 

 

02.11.2023

Weitere interessante Artikel:
Schulbarometer 2023 Schulbarometer 2023 Jüngst hat die Robert Bosch-Stiftung das Schulbarometer veröffentlicht, eine repräsentative Umfrage zur Lage an den... weiterlesenJüngst hat die Robert Bosch-Stiftung das Schulbarometer veröffentlicht, eine repräsentative Umfrage zur Lage an den deutschen Schulen. Diese sieht wachsende Probleme: einerseits vermehrte Armut unter den Schüler*innen und andererseits Lehrkräfte, deren Arbeit nicht wertgeschätzt wird.
Lehrkräftemangel Grundschulen vor der Weichenstellung? Die Bertelsmann Stiftung hat aktualisierte Zahlen zur Zukunft des Lehrkräftemangels veröffentlicht. Hier zeigt sich:... weiterlesenDie Bertelsmann Stiftung hat aktualisierte Zahlen zur Zukunft des Lehrkräftemangels veröffentlicht. Hier zeigt sich: jedenfalls an den Grundschulen könnte sich die Lage mittelfristig entspannen. Nun stellt sich die Frage, was aus dieser Erkenntnis gemacht wird.
Demokratiebildung #IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt Unsere demokratischen Werte scheinen derzeit so sehr unter Druck zu stehen wie schon lange nicht mehr. Und das... weiterlesenUnsere demokratischen Werte scheinen derzeit so sehr unter Druck zu stehen wie schon lange nicht mehr. Und das ausgerechnet zum 75. Geburtstag des Grundgesetzes. Mit der Initiative #IchStehAuf unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wird ein Zeichen für Demokratie gesetzt.

Suchbörse

Praktikum, Ausbildung & Studium

Hier wirst du fündig!

Über die folgende Suchmaske kannst du Firmen, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen finden, die Praktikums-, Gap-Year-, Ausbildungs- und Studienplätze anbieten. Auch einige Vereine und Initiativen sind verzeichnet, die soziale Praktika ermöglichen.