Unterricht und Schule

Schuljahr 2021/22

Zahl der Klassen wiederholenden Schüler*innen gestiegen

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die eine Klasse wiederholen müssen, ist wieder gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, liegt die Quote leicht über dem Vor-Corona-Niveau, nachdem es im Schuljahr 2020/21 pandemiebedingt veränderte Versetzungsregeln und damit deutlich weniger Wiederholende gab. Dabei wird die "Ehrenrunde" als solche schon geraume Zeit kontrovers diskutiert.

 

(ps) Die sogenannte "Ehrenrunde" ist unter Pädagog*innen in Forschung und Praxis seit langem umstritten. Die Schüler*innen werden aus ihrem sozialen Umfeld gerissen, in ein neues Umfeld gezwungen, in dem sie als Lernversager*innen erscheinen, werden bzw. bleiben demotiviert und erhalten weiterhin keine gezielte Förderung. Befürworter*innen halten dagegen das Abschaffen der Ehrenrunde für "leistungsfeindlich und lebensfern" und sehen darin vielmehr "eine Chance zur Konsolidierung einer individuellen Schullaufbahn." 

Entsprechend ist auch die politische Haltung geteilt – mancherorts wurde das Wiederholen von Klassen ganz abgeschafft und auf freiwillige Basis gestellt, etwa in Bremen oder Hamburg, und in Schleswig-Holstein ist es nur bei den Übergängen von der sechsten in die siebte und von der neunten in die zehnte Klasse möglich. Beispielsweise in Bayern ist die Ehrenrunde dagegen erst 2022 wieder bestätigt worden, obwohl Bayern zu den Spitzenreitern unter den Ländern mit den meisten Wiederholenden gehört. 

Die Bildungsforschung ist unterdessen mehrheitlich davon überzeugt, dass eine Ehrenrunde nicht sinnvoll ist. "Es gibt kaum ein wissenschaftliches Indiz dafür, dass das Wiederholen den Schülern etwas bringt," so Ingmar Hosenfeld, Professor für Bildungsforschung an der Uni Koblenz-Landau gegenüber Spiegel-Online. Vielmehr zeige sich, dass die Schüler*innen dann in der nächsten Klassenstufe dennoch hinterherhängen. Außerdem koste es den*die Schüler*in ein ganzes Jahr ihrer Biographie – "für eine Maßnahme, die wissenschaftlich gesehen bestenfalls nicht schadet." 

Die Debatte um das Für und Wider der Ehrenrunde wird vermutlich so schnell kein Ende finden. Einstweilen weisen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes Mecklenburg-Vorpommern für das Schuljahr 2021/22 als Bundesland mit den meisten Wiederholenden aus, ganze 5 Prozent. Das ist knapp doppelt so viel wie der Bundesdurchschnitt (2,4%). Auf Platz 2 liegt Sachsen-Anhalt mit 3,4 Prozent, gefolgt von Bayern mit 3,3 Prozent. Ingesamt haben 8 Prozent mehr Schüler*innen eine Klasse wiederholt als im Schuljahr 2019/20 (im Schuljahr 2020/21 galten besondere Regelungen aufgrund der Pandemie). Unter den Schüler*innen wiederholten 2,8 Prozent eine Klasse, unter den Schülerinnen 2,1 Prozent. 


Quellen:

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2023/01/PD23_N005_21.html 

https://www.tagesspiegel.de/wissen/warum-sitzenbleiben-sinnvoll-ist-3819514.html 

https://www.deutschlandfunk.de/lernforscher-sitzenbleiben-loest-selten-probleme-100.html 

https://www.deutschlandfunkkultur.de/bayern-haelt-am-sitzenbleiben-fest-100.html 

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/sitzenbleiben-wie-sinnvoll-ist-die-ehrenrunde-a-993808.html 

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/bildungsforscher-sitzenbleiben-bringt-schuelern-kaum-vorteile-a-884286.html 

 

 

31.01.2023

Weitere interessante Artikel:
Boom von Privatschulen und -hochschulen Die Geldelite unter sich? Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es in Deutschland ein funktionierendes System staatlicher Schulen und Hochschulen, das... weiterlesenSeit dem Zweiten Weltkrieg gab es in Deutschland ein funktionierendes System staatlicher Schulen und Hochschulen, das von allen Bevölkerungsschichten genutzt wurde. Nachdem das Gymnasium in den letzten Jahrzehnten zur neuen "Volksschule" wurde und auch die Universitäten entsprechend anwuchsen, koppelt sich nun die Geldelite vom öffentlichen Bildungssystem ab und distinguiert sich über private Bildungseinrichtungen. Für die staatlichen Angebote kann dies nichts Gutes bedeuten.
Klimawandel im Unterricht Bremer Pilotprojekt zur Klimabildung abgeschlossen Der Klimawandel hat Europa eingeholt: Nachdem sich viele Jahre die Klimakatastrophen nur in fernen Weltteilen zeigten,... weiterlesenDer Klimawandel hat Europa eingeholt: Nachdem sich viele Jahre die Klimakatastrophen nur in fernen Weltteilen zeigten, erwärmt sich der Kontinent heute stärker als alle anderen. In Bremen fand in den vergangenen Jahren unter wissenschaftlicher Leitung ein Pilotprojekt statt, um an Schulen Wissen und einen konstruktiven Umgang mit dem Klimawandel zu vermitteln – nun werden die Ergebnisse präsentiert.
7. Europäischer Statistikwettbewerb Vorentscheid: Deutsche Teams für Europa stehen fest Statistik? Das klingt für viele erstmal nach einem trockenen Mathe-Thema. Doch dass Statistik auch sehr spannend sein... weiterlesenStatistik? Das klingt für viele erstmal nach einem trockenen Mathe-Thema. Doch dass Statistik auch sehr spannend sein kann, beweist der Europäische Statistikwettbewerb für Schüler*innen. Nun haben zwei Teams die nationale Vorauswahl gewonnen.

Suchbörse

Praktikum, Ausbildung & Studium

Hier wirst du fündig!

Über die folgende Suchmaske kannst du Firmen, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen finden, die Praktikums-, Gap-Year-, Ausbildungs- und Studienplätze anbieten. Auch einige Vereine und Initiativen sind verzeichnet, die soziale Praktika ermöglichen.