Berufswahl heute

Ganz einfach vom häuslichen Sofa per Video-Chat Berufswahlgespräche führen - das ist ab Mai 2020 mithilfe der parentum.online-Messen möglich. Die parentum.online richten sich an Jugendliche und ihre Eltern. Die nächste parentum.online findet am 30. Januar für die Region Nürnberg von 9 – 13 Uhr statt. 


Rosige Zeiten für anpassungsfähige Spezialisten

Den Profilen von Stellenausschreibungen wird mitunter nachgesagt: Gesucht werden die sogenannten eierlegenden Wollmilchsäue. Bei näherer Betrachtung sind es immer wieder vier Qualitäten, die von neuen und altgedienten Mitarbeitern erwartet werden. 


Verantwortung übernehmen und weitergeben

Demokratie, Teamgeist, Verantwortung: Werte, die als Grundlage für ein nachhaltiges Zusammenleben heute stärker denn je gefragt sind. Junge Menschen zum Nachdenken anregen, mit ihnen diskutieren und sie zum Handeln für die Gesellschaft ermuntern – das wollen die Partner eines Wertebündnis TUM School of Education (TUMSoE), Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen (ALP), Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern (LBE), Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) und die Siemens Stiftung erreichen, wie letztgenannte der Presse mitteilt.  


Kompetenzen für ihre persönliche und berufliche Zukunft entwickeln.

Das Bundesfamilienministerium setzt sich dafür ein, dass junge Menschen Gelegenheit für einen Blick über die eigenen Grenzen hinweg erhalten und fit werden für ein Leben in internationalen und interkulturellen Bezügen, teilt das Ministerium in einer Presseinformation mit. Europa sei aus dem Leben der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken.  


Jetzt zu Hause tüfteln und experimentieren

Um Schülerinnen und Schülern in Zeiten der Corona-Krise das Lernen zu Hause zu erleichtern, gibt es jetzt das umfangreiche Angebot der Allianz „Wir bleiben schlau!“. Speziell für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können online vielfältige Aufgaben und Anregungen von verschiedenen Anbietern abgerufen werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Länder haben diese Initiative gemeinsam mit Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Unternehmen ins Leben gerufen, informiert das Ministerium in einer Pressemitteilung. 


Neue Formate: parentum-Online-Chats, vocatium School und Zukunftswerkstätten

Mit neuen Workshop- und Veranstaltungsformaten reagiert das IfT Institut für Talententwicklung auf das Coronavirus-bedingte einstweilige Verbot von Zusammenkünften. Neu im Angebot sind Online-Seminare und parentum-Online-Chats. Außerdem sollen künftig bei etwas gelockerten Bestimmungen für Veranstaltungen kleinere Formate verstärkt realisiert werden - auch auf Dauer. 


In etwas mehr als 3,5 Jahren vier Berufsabschlüsse

Abiturienten und Studienabbrechern mit praktischer Veranlagung und Freude an Gestaltung bietet sich beispielsweise im Stuckateurhandwerk bei Betrieben in ganz Deutschland durch das kombinierte Ausbildungsmodell Ausbau Manager ein interessantes und vielseitiges Betätigungsfeld mit sehr guten Berufsaussichten, erklärt der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade gegenüber der Presse. Sie könnten in diesem Ausbildungsmodell in etwas mehr als 3,5 Jahren die Abschlüsse Stuckateurgeselle, Stuckateurmeister, Gebäudeenergieberater und Ausbaumanager erwerben.  


Projekt der Ludwig-Maximilians-Universität München auf dem ersten Platz

Seit März 2018 gibt es das LMUchemlab an der Fakultät für Chemie und Pharmazie, das Schülerinnen und Schülern Wissen zu modernen Materialien praktisch nahebringt und dabei auch Aspekte zu ihrer Nachhaltigkeit vermittelt, informiert die LMU in einer Pressemitteilung. Die jungen Leute sollen im LMUchemlab Arbeitsweisen und gesellschaftlich relevante Forschungsfelder kennenlernen, darunter etwa die Herstellung von Goldnanopartikeln, die Untersuchung von chemischen Reaktionen mittels Wärmebildkamera oder auch Untersuchungen am Rasterkraftmikroskop. 


Schuleigene Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler

In Mecklenburg-Vorpommern sollen Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufen bei der Berufswahl künftig gezielter unterstützt werden. Dafür haben das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) und das Institut für Berufspädagogik (ibp) der Universität Rostock einen neuen Ansatz der Potenzialanalyse entwickelt, teilt das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in einer Presseinformation mit. Diese neue Potenzialanalyse für Schülerinnen und Schüler ist, wie es weiter heißt, ein wesentliches Element zur Strategie des Landes, die Berufliche Orientierung an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern zu stärken. 


Zuerst eine Ausbildung - studieren kannst du immer noch

Gut ausgebildete Fachkräfte sind gefragter denn je und bleiben es auch. Nicht ohne Grund lautet ein beliebter Spruch der Imagekampagne des Deutschen Handwerks: „Mach erstmal etwas Sinnvolles. Studieren kannst du immer noch“.