Universitätsübergreifende Forschung
Neuer Masterstudiengang für Präzisionsonkologie

 

(ps) Die weltweite Zahl der Krebserkrankungen steigt. Bis 2040 rechnen die Expert*innen mit einer Verdopplung im Vergleich zu 2018 auf dann gut 30 Millionen Menschen. Allein in Deutschland trifft die Diagnose derzeit eine halbe Million Patienten. Aber auch die Therapien werden besser, die Sterberate sinkt. Die LMU präsentiert nun einen neuen, kooperativen Studiengang für Präzisionsonkologie, der sich der Entwicklung moderner, maßgeschneiderter Krebstherapien widmet.

Krebs gehört zu den größten Herausforderungen der medizinischen Forschung unserer Zeit. Für neue Antworten haben sich nun die Deutsche Krebshilfe, die Universitäten Aachen, Essen und München, sowie die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg und das DKFZ/DKFZ-Hector-Krebsinstitut an der Universitätsmedizin Mannheim zusammengeschlossen. Zum Wintersemester 2022/23 soll der interdisziplinäre Masterstudiengang "PRECISE" für Postgraduierte an der LMU starten. Diese erläutert: "Die Präzisionsonkologie basiert auf dem Zusammenspiel von moderner molekularer Diagnostik und Biomarker-gesteuerter Therapie und hat das Ziel, Krebspatientinnen und -patienten individualisierte "maßgeschneiderte" Therapien anzubieten."

Weil in den vergangenen Jahren der Zugang zu moderner Krebsdiagnostik ausgebaut wurde, ergebe sich verstärkt die "Herausforderung [...], die komplexen diagnostischen Informationen in personalisierte Therapien zu überführen." Dies werde von "interdisziplinären Teams" besorgt, die entsprechende Behandlungsempfehlungen erarbeiten. Hier bestehe "jedoch ein Mangel an qualifiziertem Fachpersonal, das die wachsende Anzahl an Patientinnen und Patienten kompetent beraten und behandeln kann." Für diese wichtige Aufgabe gebe es bisher zudem keine "strukturierte Aus- und Weiterbildung". Diese Lücke soll nun der neue Studiengang an der LMU schließen. Vorgesehen sind Präsenz- und Digitalveranstaltungen. Ebenfalls soll es Teilstipendien für "besonders qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten" geben. 


Quellen:

https://nachrichten.idw-online.de/2022/09/20/lmu-koordiniert-ersten-masterstudiengang-fuer-praezisionsonkologie-in-deutschland 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/krebs-zahl-der-neuerkrankungen-wird-sich-bis-2040-weltweit-fast-verdoppeln-a-aa28085e-4727-4a14-9761-5f8002bd1bb3 

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/grundlagen/krebsstatistiken.php 

 

 

22.09.2022