Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist die Zahl der abgeschlossenen Promotionen in Deutschland 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 7 Prozent zurückgegangen. Hierfür wird primär die Corona-Pandemie verantwortlich gemacht, welche die Durchführung von Prüfungen erschwert habe. Die Zahl der Promovierenden ist dagegen im Vergleich zum Vorjahr um etwa 5 Prozent gestiegen. Damit setzt sich der Anstieg der Promovierendenzahl in Deutschland weiter fort. Ein Überblick. 


Traumstudium Mathematik

Man liebt ihn oder hasst ihn – Matheunterricht an der Schule polarisiert seit jeher. Während man sich als Schüler*in mit Kurvendiskussion, p-q-Formel und Polynomdivision herumschlägt, kann man sich kaum vorstellen, dass Mathematik eigentlich zu den Geisteswissenschaften zählt – und das Zahlen im Studium kaum vorkommen. Auch gerechnet wird höchst selten: "Rechnen, das machen die anderen", sagt man sich unter Mathematiker*innen. Stattdessen ist Kreativität gefragt, aber auch analytisches Denken.  


Klimawandel greift Welterbestätten an

Der Klimawandel wird zunehmend zur Bedrohung für Welterbestätten überall auf dem Planeten. Nicht nur das Great Barrier Reef vor der australischen Küste oder die historischen Stätten Venedigs sind davon betroffen. Auch die jüngsten Hochwasserkatastrophen in Deutschland  seien laut der Präsidentin der deutschen UNESCO-Kommission, Maria Böhmer, ein Ausdruck der klimatischen Veränderungen und der damit einhergehenden Gefahren. 


Jugendliche und Ausbildungsplätze finden immer seltener zusammen

Im vergangenen Jahr blieben in Deutschland 60.000 Ausbildungsstellen unbesetzt. Und das, obwohl gleichzeitig 29.000 Bewerber keinen Ausbildungsplatz bekamen. Gleichzeitig entschieden sich 49.000 Schülerinnen und Schüler aufgrund einer Bewerbungsabsage für eine Alternative zur Ausbildung. 


Junge Menschen sollen stärker mitbestimmen

Angesichts der kommenden Bundestagswahl warnt die dbb Jugend vor einer Gefährdung des demokratischen Systems und zunehmender sozialer Spaltung. Sie fordert deshalb mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten und Teilhabe für junge Menschen.  


Baden-Württemberg erlaubt Genderzeichen in Schulen

In Baden-Württemberg dürfen Schulen künftig selbst entscheiden, Genderzeichen wie bspw. das Sternchen „*“ in Prüfungen und Aufsätzen zuzulassen.  


Ausbildung soll digitaler werden

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat bereits jetzt Forderungen an die nächste Bundesregierung formuliert: die Berufsausbildung soll modernisiert werden. Für den DIHK heißt das vor allem: die Digitalisierung soll vorangetrieben werden. 


Dorothea: Mutter, Stadtgründerin, Unternehmerin, Fürstin

Hatte sie eine Berufswahl? Ihre Eltern fädeln ihre erste Ehe ein. Dorothea ist gerade 16 Jahre jung. Dies ist das Los nahezu aller Frauen des höheren Adels bis ins 18. Jahrhundert. Infolge ihrer Heirat 1653 mit dem Herzog Christian Ludwig von Braunschweig-Lüneburg, den sie immerhin vor der Hochzeit kennen und schätzen lernen durfte, ist ihr erster Beruf vorgegeben: Herzogin. 


Spürhunde gegen Corona

Hunde verfügen über einen außerordentlich guten Geruchssinn. Was beim Erschnüffeln von Drogen und Sprengstoff funktioniert, tut das offenbar auch gegen Corona-Viren. Eine Pilotstudie der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat gezeigt, dass „Corona-Hunde“ in der Lage sind, Speichelproben von infizierten und gesunden Menschen mit rund 94-prozentiger Sicherheit zu unterscheiden. Da die Tiere ihre Entscheidung innerhalb von Sekunden treffen, sind sie damit wesentlich schneller als Antigen-Schnelltests. 


Bildungschancen für sozial benachteiligte Schüler*innen

Noch immer bestimmt die soziale Herkunft in Deutschland maßgeblich über den Schulerfolg. Um diesem Problem zu begegnen wurde 2020 die Bund-Länder-Initiative "Schule macht stark" ins Leben gerufen, die nun angelaufen ist, jüngst in Brandenburg. Ziel sei es, die Schulpraxis wissenschaftlich zu begleiten, um die Förderung sozial benachteiligter Schüler*innen zu verbessern. Bundesweit läuft das Projekt an 200 Schulen an, in einer zweiten Phase sollen die erarbeiteten Konzepte auf weitere Schulen übertragen werden.