"Ein Auslandspraktikum mit Erasmus+ kann zwischen zwei Wochen und zwölf Monaten dauern. Laut Berufsbildungsgesetz sind Auslandspraktika bis zu einer Dauer von maximal einem Viertel der Ausbildungszeit möglich. Bei einer dreijährigen Ausbildung kann das Praktikum also bis zu neun Monate dauern", informiert die NABiBB, die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung, auf ihrer Homepage.  


Rund 20 Prozent weniger eingetragene Ausbildungsverträge

Die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsverträge lag zum 30. September 2020 im Bereich der Industrie- und Handelskammer Erfurt um 18 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Die Kammer registrierte 2.565 neu abgeschlossene Verträge. Das sei nicht überraschend, erklärt die IHK Erfurt in einer Pressemitteilung. Der Berufswahl- und Bewerbungsprozess sei bei Unternehmen und Jugendlichen durch die Corona-Krise fast gänzlich zum Erliegen gekommen. Die Firmen werden bis zum Jahresende noch offene Plätze besetzen, erwartet die Kammer. Dass viele Unternehmen trotz ihrer schwierigen wirtschaftlichen Situation an der Ausbildung festhalten, zeigt nach ihrer Einschätzung den Stellenwert der dualen Ausbildung und macht deutlich, dass die Betriebe Verantwortung für den Fachkräftenachwuchs übernehmen. 


Sprachliche Fähigkeiten und Motivation werden gefördert

„Kompetenzen in Lesen und Schreiben sind die Grundlage für den Unterricht und Stoffvermittlung in allen anderen Fächern, weshalb ausreichende Kompetenzen so wichtig sind für den gesamten Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler“, betont das baden-württembergische Kultusministerium in einer Pressemitteilung. 


Bildungsabschlüsse werden bundesländerübergreifend anerkannt

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat am 15.10.2020 eine Ländervereinbarung über die gemeinsame Grundstruktur des Schulwesens und die gesamtstaatliche Verantwortung der Länder in zentralen bildungspolitischen Fragen beschlossen und wird diese in einem nächsten Schritt der Ministerpräsidentenkonferenz vorlegen, informiert die KMK in einer Pressemitteilung. 


Erfolgreicher Brückenschlag am Birklehof

Die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) ist ein in Baden-Württemberg entwickeltes und inzwischen deutschlandweit praktiziertes Kooperationsmodell zwischen Schule, Wirtschaft und Hochschule für Oberstufenschülerinnen und -schüler. Ziel der Akademie ist, technische Kenntnisse zu vermitteln, Einblicke in die Berufswelt zu geben und das Interesse an Ingenieurberufen zu wecken. An der Schule Birklehof ist sie Teil von deren plus-MINT Talentförderprogramm, steht aber allen interessierten Birklehoferinnen und Birklehofern offen, informiert der Verein zur MINT-Talentförderung e.V. im VDI Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in einer Pressemitteilung. 


„Grüner Wasserstoff“ entwickelt sich zu einer Jobmaschine

„Solarer Wasserstoff – Technologie der Zukunft“, lautete der Titel eines Fachbuches, das 1998 erschienen ist. Bereits seit den 1980er-Jahren laufen Versuche, aus Wasserstoff den Energieträger der Zukunft zu machen. „Grüner Wasserstoff“ heißt heute das Schlagwort, das die Vision einer emissionsfreien Energiewirtschaft und vielfältiger, zum Teil neuer beruflicher Perspektiven auf den Punkt bringt.  


Talentschule für junge Leute mit spezifischer Begabung

Die Stiftung Battenberg in Biel (Schweiz) hat das Projekt “Talentschule” gestartet, mit dem die Stiftung spezifischen Talenten eine neue Berufsperspektive eröffnen will, um ihre persönliche Ressource professionell zu stärken. Das als innovativ befundene Förderprogramm ist offen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die aktuell keine Chance auf eine Ausbildung haben, die jedoch mit ihrem Talent arbeiten und Geld verdienen möchten, erklärt die Stiftung in einer Medieninformation. 


Tangerhütte könnte wieder ein Zentrum für Unternehmungsgeist werden

(hrs) Orte wie diese gibt es in allen Regionen: Bis vor kurzem war es fast eine Ruine – heute ist es ein Anfang zu neuem Aufbruch: das „Neue Schloss“ von Tangerhütte. Auf Initiative der Stadtverwaltung gelang es, mit Hilfe von privaten Spenden und Fördermitteln der EU dem prächtigen Palais inmitten des Schlossparks der altmärkischen Kleinstadt ein solides Dach zu verpassen. Für den jungen Bürgermeister Andreas Brohm ein erster Schritt zum Ziel, das seit vielen Jahren leerstehende Gebäude wieder sinnvollen Zwecken zuzuführen. Ein Café könnte im Erdgeschoss einziehen, ein Trauzimmer eingerichtet werden, Räume für Tagungen und viel mehr. 


Neue Pflegeausbildung erfolgreich gestartet

Die neue generalistische Pflegeausbildung haben 2020 mehr als 7.800 Auszubildende in Bayern begonnen. Dies bedeutet eine Steigerung der Ausbildungszahl zum Vorjahr um rund 10 Prozent. Darauf haben Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Kultusminister Michael Piazolo Anfang Oktober 2020 gegenüber der Presse hingewiesen. 


„Guter Musikunterricht ist von großer Bedeutung für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen“

Die „Musikalische Grundschule Hessen“ ist eines der gefragtesten Landesprogramme zur Förderung musikalischer Bildung an Schulen und feiert in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen. „Unsere Musikalischen Grundschulen haben sich bei ihrer Gründung zum Ziel gesetzt, mehr Musik, zu mehr Gelegenheiten, von mehr Lehrkräften und in mehr Fächern anzubieten“, erklärte Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz gegenüber den Medien in Wiesbaden. „15 Jahre später zeigt sich: Es ist ihnen gelungen, dieses ambitionierte Vorhaben mit Leben zu füllen. Damit das so bleibt, haben wir noch vor den Sommerferien gemeinsam mit Schulpraktikerinnen und Schulpraktikern Leitlinien entwickelt, die unter anderem festlegen, wie der Musikunterricht unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie stattfinden und die musikalische Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler weiter gefördert werden kann.“