Schule im 21. Jahrhundert ist mehr als eine reine Bildungseinrichtung. Neben Inhalten ist auch ein erfolgreiches Management notwendig geworden, etwa zur Außendarstellung der Schule in der Öffentlichkeit, aber auch um auf neue Herausforderungen wie Elternbetreuung zu reagieren. Diese und viele weitere Aspekte adressiert der neue Master in Bildungsmanagement an der Universität Kassel. Damit solle ein System, dessen Grundstrukturen noch aus dem 19. Jahrhundert herstammen würden, fit für das 21. Jahrhundert gemacht werden. 


"Humanist*innen beißen nicht"

Erstmalig vergibt das Bertha von Suttner-Studienwerk (BvS) Stipendien an Studierende und Promovierende. Beginnend mit dem Wintersemester 2021/22 können sich "engagierte junge Menschen" auf das Programm bewerben, welche neben einer finanziellen Unterstützung auch "umfassende ideelle Förderung" bieten soll. Die erste Ausschreibungsrunde läuft noch bis zum 31. Juni 2021. 


"Corona war für viele Schulen ein Weckruf"

Die Verleihung des diesjährigen Deutschen Schulpreises fand am 10. Mai in Berlin statt. Hierbei wurden die sieben herausragendsten Schulen des Wettbewerbs prämiert und erhielten jeweils den mit 10.000 Euro dotierten Preis. Mit drei erfolgreichen Schulen führt Nordrhein-Westfalen das diesjährige Siegerranking an. Schirmherr Frank-Walter Steinmeier findet mahnende Worte, blickt aber optimistisch in die Zukunft. 


IU startet neues Studienformat

Die IU Internationale Hochschule startet ein neues Studienformat. Unter dem Titel „myStudium“ soll Studieren künftig flexibler, digitaler und freier möglich sein. Das Konzept bietet bekannte Fächer in einer neuen Kombination von drei Elementen an: klassische Lehrveranstaltungen auf dem Campus, digitale Lehrveranstaltungen im virtuellen Raum und freies Lernen mithilfe von Videos, interaktiven Skripten und Apps. 


"Es ist Zeit für Action!"

"Denken ist gut, aber Handeln ist besser" – mit dieser Leitphilosophie geht der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik "alle für EINE WELT für alle" in die zehnte Runde. Das diesjährige Thema "Der Countdown läuft: Es ist Zeit für Action!" verweist auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, und zugleich darauf, daß die Zeit knapp wird. Die Globale Nachhaltigkeitsagenda sieht vor, bis 2030 auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene eine weltweit nachhaltige Entwicklung zu sichern. 


Führungsnachwuchs im Nonprofit-Bereich gesucht

Am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier startet im Wintersemester '21 ein neuer Fachstudiengang für gemeinwohlorientiertes Management. Die laut Ranking "grünste Hochschule Deutschlands" erweitert damit die interdisziplinären Studiengänge im grünen Bereich. Neben juristischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen werden "fachübergreifende Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden im Management von Nonprofit-Einrichtungen (NPOs) und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) vermittelt". 


Corona infiziert auch unsere Sprache

Das Leibniz-Institut für deutsche Sprache hat seit Beginn der Pandemie bereits mehr als 1.000 neue Wortschöpfungen mit Bezug zur Covid-19-Pandemie gesammelt. 


Puppen erklären die Corona-Selbstests

In einem achtminütigen Film mit dem Titel „Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung“ erklärt der Kasperl dem jungen Erdmännchen Erwin, wie wie wichtig und einfach durchzuführen die Selbsttests im Klassenzimmer sind, um das Coronavirus in Schach zu halten. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem bayrischen Kultusministerium und zeigt den grundsätzlichen Ablauf von Selbsttests, wie sie seit dem Schulstart nach Ostern in allen bayerischen Schulen durchgeführt werden. 


85 Berufswahlmessen im Jahr 2022

"Jugendlichen fehlt es an Unterstützung, passende Angebote zu finden", schreiben zwei Autoren Ende März in der "Frankfurter Allgemein Zeitung" über die aktuelle Situation der Berufsorientierung. Das IfT Institut für Talententwicklung plant derzeit für 2022 sein Jahresprogramm. Dies besteht aus rund 80 vocatium-Messen, davon rund 70 wieder im bewährten Präsenzformat und gut zehn als Videochat-Messen. Zudem sind mehrere parentum-Berufswahltage für Eltern und Jugendliche geplant. 


Schüler*innen lernen im Lockdown weniger

In einer aktuellen Umfrage des Ifo-Instituts zur Lage der Schulen zeigt sich ein gemischtes Bild: zwar gibt es Fortschritte beim onlinegestützten Distanzunterricht, die durchschnittliche Lerndauer der Schüler*innen liegt jedoch 3 Stunden unter dem Vorkrisenniveau. Hinzu kommen große psychische Belastungen. Ebenfalls kaum verbessert hat sich die Lage für sozial schwächere Familien. Experten warnen vor einer weiteren Öffnung der sozialen Schere.