Bachelor of Arts Fitnesstraining: Experte im Individual- und Gruppentraining werden
Professionell geführter Trainings- und Kursbereich bildet wichtigen Baustein für den Erfolg von Fitness- und Gesundheitsunternehmen

 

Der duale Bachelor-Studiengang Bachelor of Arts Fitnesstraining der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) qualifiziert Studierende zur Führungskraft für Fitness- und Freizeitunternehmen. Sie entwickeln Individual- und Gruppentrainings-angebote, setzen diese um und sind für die Mitarbeiterführung in diesen Bereichen zuständig.

Ob Gerätetraining, Wirbelsäulengymnastik oder gesundheitsorientiertes Gruppentraining: Training in einem Fitness- und Gesundheitsstudio wird von vielen Menschen häufig mit aktiver Gesundheitsvorsorge assoziiert. Von diesem positiven Trend profitieren die Fitness- und Gesundheitsunternehmen in Deutschland. So haben seit mehr als zwei Jahrzehnten sowohl deren Anzahl als auch deren Mitgliederzahlen deutlich zugenommen. Insofern ist ein professionell geführter Trainings- und Kursbereich mit einem durchdachten Gesamtkonzept ein wichtiger Baustein für den langfristigen Erfolg. Kompetente und professionelle Mitarbeiter schaffen hierfür die notwendigen Voraussetzungen.

Im dualen Studiensystem zum Bachelor-Abschluss

Der duale Studiengang Bachelor of Arts Fitnesstraining verbindet, wie die fünf weiteren Bachelor-Studiengänge der DHfPG, eine betriebliche Ausbildung, ein Fernstudium und kompakte Präsenzphasen an Studienzentren in Deutschland (bundesweit), Österreich oder der Schweiz. Durch diese Kombination können Unternehmen die Studierenden in langfristige Projekte einplanen, da sie durch die zwei- bis viertägigen Präsenzphasen, alle vier bis sechs Wochen, nur geringe Abwesenheitszeiten zu verbuchen haben. Während des Studiums erwerben die Studierenden wertvolle Berufserfahrung.

Das lernen Studierende

Im Bereich der Trainingssteuerung erschließen Studierende sich umfassendes Wissen über sportmotorische Testverfahren zur Leistungsdiagnostik, Trainingsmethoden zur gezielten Verbesserung der motorischen Leistungsfähigkeit, Ansätze zur langfristigen Periodisierung des Trainings sowie über eine situationsgerechte Auswahl von Trainingsübungen bzw. Bewegungsformen. Im Bereich des Gruppentrainings erwerben sie Unterrichtskompetenz sowie Fachwissen im kraft-, ausdauer- und gesundheitsorientierten Gruppentraining, sodass sie in der Lage sind, attraktive und vielschichtige Gruppentrainingsangebote zielgruppenadäquat zu planen, umzusetzen und fachlich zu beurteilen.

Was können die Absolventen?

Absolventen sind für das Gesamtkonzept im Trainingsbereich verantwortlich. Sie managen den wichtigen Individual- und Gruppentrainingsbereich zielorientiert als Profitcenter. Dabei organisieren sie den Ablauf, führen die Mitarbeiter, planen das Marketing und den Vertrieb, setzen Kooperationsprogramme um und steuern die Zielerreichung der Abteilung. Des Weiteren entwickeln sie das Angebot an Trainingsprogrammen auf der Trainingsfläche und im Gruppentraining ständig weiter. Durch die Vernetzung des Fitness- und Gruppentrainingsangebotes sorgen sie für eine durchgängig hohe Qualität des gesamten Betreuungsprogramms eines Fitness- und Gesundheitsunternehmens. Sie beurteilen Trends und Entwicklungen auf Basis ihres soliden Fachwissens und integrieren passende Programme in ihren Betrieb.

Weitere Informationen: https://www.dhfpg.de/