Digital-EntdeckerInnen-Tag liefert Einblicke in eines der angesagtesten Berufsfelder
26. März: Online-Alternative zum diesjährigen Girls’Day und Boys’Day

 

Der Girls’Day und Boys’Day 2020 musste wegen der aktuellen Corona-Situation leider abgesagt werden. Die Data-Science-Experten der eoda GmbH haben eine Alternative ins Leben gerufen: Den Digital-EntdeckerInnen-Tag. Am 26. März, dem Tag des geplanten Girls‘- und Boys’Day, lädt eoda alle digital interessierten Mädchen und Jungen zwischen 10 und 16 Jahren zu einem dreistündigen Livestream ein.

Was ist eigentlich Künstliche Intelligenz? Wie funktioniert ein Algorithmus? Und wie programmiert man? eoda gibt Einblicke in die Arbeit in den Bereichen Data Science und Softwareentwicklung und zeigt, wie Kinder und Jugendliche ganz einfach selbst mit dem Programmieren starten können.

„Wir schätzen das Format des Girls‘- und Boys‘ Days sehr. Frühe Einblicke in Berufsfelder und das Wecken von Begeisterung für spannende Bereiche wie die IT – darauf wollen wir trotz der Absage nicht verzichten. Mit dem Digital-EntdeckerInnen-Tag haben wir ein Format ins Leben gerufen, in dem wir den Mädchen und Jungen den Spaß an Digitalthemen vermitteln wollen“, erklärt Carina Martin, HR-Managerin bei eoda.

Teilnahme am Digital-EntdeckerInnen-Tag

Für die Teilnahme braucht es neben dem digitalen Entdeckerdrang nur einen Computer mit Internetzugang. Der Livestream wird auf dem YouTube Kanal von eoda zwischen 10 und 13 Uhr laufen.

eoda freut sich, wenn viele weitere Unternehmen diese Idee aufgreifen und ebenfalls Angebote für die Kinder und Jugendlichen in der unfreiwillig schulfreien Zeit schaffen.