Handwerksberufe online kennenlernen
Handwerkskammer Stuttgart setzt auf Webinare, Video-Clips und Azubi-TV

Weil durch die Corona-Pandemie Betriebspraktika, Werkstattbesichtigungen, Bewerbungstrainings und Beratungsgespräche vor Ort nur schwer möglich sind, hat die Handwerkskammer Region Stuttgart die digitalen Informationsmittel für Schüler, Lehrer und Eltern zum Thema Berufswahl ausgebaut, informiert die HWK in einer Pressemitteilung.

Eine Videoplattform für die Berufe, eine digitale InfoTour durchs Handwerk oder ein Webinar rund um die Ausbildung gehören zum Angebot. Mit der Online-Simulation MeisterPOWER sind sogar Einblicke in die berufliche Selbstständigkeit spielerisch möglich, heißt es weiter.

„Mit Blick auf das Anfang September beginnende Ausbildungsjahr ist es jetzt wichtig, verstärkt über digitale Medien die beruflichen Zukunftschancen mit einer dualen Ausbildung aufzuzeigen“, betont Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling. Durch das in den letzten Wochen verstärkt praktizierte Homeschooling sei diese Form der Informationsvermittlung für die Schüler nichts Neues. „Unser Ziel ist, dass trotz Corona möglichst viele junge Menschen eine für sie passende Lehrstelle angeboten bekommen und möglichst viele Betriebe Ausbildungsstellen weiterhin bereitstellen und diese auch besetzen können“, betont der Kammerchef. Die Stabilisierung des Ausbildungsmarktes sei für das Handwerk ein Kernanliegen.

Auf der Videoplattform azubiTV.de finden Jugendliche und Berufseinsteiger über 100 Video-Clips von und mit Auszubildenden aus der Region Stuttgart. Vor der Kamera stehen echte Lehrlinge aus Handwerksbetrieben. Sie zeigen, wie es an ihrem Arbeitsplatz aussieht, was ihren Job so spannend macht und was ein angehender Azubi mitbringen sollte, wenn er in diesem Beruf seine Zukunft sieht. Über azubiTV finden Interessenten außerdem freie Ausbildungs- und Praktikaplätze in der Region Stuttgart.

Auch die Berufsinformationen im Klassenzimmer werden digitaler. Bislang informierte ein Mitarbeiter der Handwerkskammer an interessierten Schulen die angehenden Schulabgänger „live“ über die duale Ausbildung und die Karrierechancen nach der Gesellenprüfung. Aufgrund der momentanen Situation steht diese spannende Präsentation in digitaler Form zur Verfügung. In 45 Minuten werden nahezu alle Fragen geklärt und die 130 Ausbildungsberufe im Handwerk vorgestellt.

Auch die Eltern bezieht die Handwerkskammer in die Informationskampagne mit ein. „Eltern sind die wichtigsten Begleiter im Berufswahlprozess und in Zeiten des Homeschoolings noch verstärkt gefordert“, erklärt Kammerchef Thomas Hoefling. „Ebenfalls online haben wir für Mütter und Väter die wichtigsten Infos zusammengestellt, wie sie ihr Kind beim Einstieg ins Berufsleben unterstützen können.“

Weitere Infos: www.hwk-stuttgart.de/bo-digital