Junior Achievement Programm sehr erfolgreich
Projekt der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Österreich

„Mit der Bildungsachse „Jugend und Wirtschaft“ nimmt die österreichische Volkswirtschaftliche Gesellschaft (VWG ) einen wesentlichen gesellschaftlichen Auftrag wahr. Sie registriert aufmerksam die Zeichen der Zeit und reagiert mit passenden Angeboten: „Für junge Menschen ist es heute eine große Herausforderung, sich in der Fülle der Möglichkeiten und ihren Widersprüchen einerseits, der Schnelllebigkeit und Volatilität und den auferlegten Beschränkungen andererseits, zu orientieren“, schreibt die VWG mit Hauptsitz in Wien auf ihrer Homepage.

Die VWG biete praxisorientierte, nachhaltige und sinnstiftende Projekte für Schüler und Lehrlinge sowie deren Multiplikatoren an, um sie mit Fähigkeiten und Kenntnissen wie vernetztes Denken, soziale Kompetenz aber auch Fachkenntnisse auszustatten und ihnen so den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, heißt es weiter.

Die Schüler erhielten die Chance, bei Schulvorträgen von Wirtschaftsexperten, Workshops, Berufsbörsen oder unterrichtsbegleitenden Wirtschaftsprojekten selbst praktische Erfahrungen zu sammeln und in die Arbeitswelt zu “schnuppern”. Aus einem reichhaltigen Angebot zu aktuellen Wirtschafts-, Finanz- und internationalen Themen ließe sich das für die Schule passende Angebot individuell zusammenstellen. Ein besonders erfolgreiches Programm sei Junior Achievement. Schüler*innen gründeten für die Dauer eines Schuljahres ein Unternehmen und machten dadurch erste unternehmerische Erfahrungen.