Neue Arbeitswelten, neue Chancen
Was mach‘ ich, wenn ich nicht mehr mache, was ich mal machte?

 

Laternenanzünder*in, Wagner*in oder Plakatmaler*in – viele Berufe gibt es heute nicht mehr. Dafür gibt es Mechatroniker*in, Mediengestalter*in, Happiness Officer oder Click-Worker. Um das Thema "Neue Arbeitswelten, neue Chancen - Was mach‘ ich, wenn ich nicht mehr mache, was ich mal machte?" dreht sich alles im Workshop und Gespräch am 27. Februar im Berliner Futorium (Alexanderufer 2, Raum: Forum). Beginn ist um 19 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten. Jeder kann kostenfrei mitmachen.

Arbeit und Berufsfelder ändern sich mit der Zeit – und das immer schneller. Denn durch Entwicklungen wie die Automatisierung, Digitalisierung und den demografischen Wandel stecken mehr Menschen und Arbeitswelten denn je in einer Transformation. Diese Veränderungen im Beruf verlaufen oft auch schmerzhaft. Doch bringen sie neben vielen Herausforderungen auch viele Chancen mit sich.

Wie wandelt sich der Arbeitsmarkt? Wohin geht die Reise? Wie bleiben wir zukunftsfähig für unsere Arbeit? Wie qualifizieren wir uns und wie bilden wir uns weiter? Und wie kann unsere Berufswahl helfen, die Zukunft zu bekommen, die wir gerne hätten? Diesen und vielen anderen Fragen rund um die zukünftige Arbeitswelt lässt sich im Workshop und Gespräch am 27. Februar 2020 in Berlin gemeinsam nachgehen.

Anmeldungen auf der Website des Futoriums.