„Starke Oberstufe“ in Bayern ab 2024
Kultusminister: Persönliche Interessen und Begabungen der Schüler sollen verstärkt gefördert werden

„Mit einer starken neuen Oberstufe möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler noch weiter in ihren persönlichen Interessen und Begabungen fördern. Deshalb bieten wir den Jugendlichen künftig mehr Wahlmöglichkeiten und mehr Möglichkeiten zur Vertiefung sowie zur Schwerpunktsetzung an. Gleichzeitig halten wir an den wichtigen Grundlagenfächern, dem allgemeinbildenden Charakter des Gymnasiums und dem hohen Qualitätsanspruch des bayerischen Abiturs fest“, betonte Kultusminister Michael Piazolo in München. Bis Ende 2019 entwickelt die Arbeitsgruppe ein Detailkonzept. Anschließend wird das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) mit den Lehrplanarbeiten beginnen. Der flächendeckende Start der neuen Oberstufe soll 2024 erfolgen.