WKÖ-Präsident Harald Mahrer fordert Innovationen für Schule und Ausbildung
Campusse der Wirtschaft als rund um die Uhr erreichbare Orte der Aus- und Weiterbildung

„Zukunft bilden” sei die Antwort auf die Herausforderungen, vor denen unsere Betriebe Tag für Tag stehen. Innovationskraft, Fachkräftesicherung, Digitalisierung, Wettbewerbsfähigkeit, Kundennähe - all das ist eine Frage der richtigen Aus- und Weiterbildung, betonte der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Harald Mahrer, Anfang 2019 gegenüber der Presse zur Bildungsoffensive der Wirtschaft „Wir bilden Zukunft“.

Mit den Maßnahmen der Bildungsoffensive ziele die Wirtschaft auf unterschiedliche Handlungsfelder. Diese seien etwa das Etablieren virtueller Lernplattformen mit virtuellen Betriebsbesichtigungen für Jugendliche und der Online-Berufsinformation BIC.at auch für Erwachsene. Es seien aber auch digitale Lernwelten für Lehrlinge, Online-Tools zur Planung und Dokumentation der Lehrlingsausbildung und eine digitale Aus- und Weiterbildungsplattform für Ausbilder als Bausteine der trialen Berufsbildung, fordert der WKÖ-Präsident.

Die „Lehre neu“ für Erwachsene, Campusse der Wirtschaft als rund um die Uhr erreichbare Orte der Aus- und Weiterbildung sowie einer Stärkung der MINT-Kompetenzen in der Schule und einer Neudotierung der Innovationsstiftung für Bildung. „Wir als Wirtschaft haben in einer ausgezeichneten Form der Zusammenarbeit eine starke Basis für die Bildung der Zukunft gelegt und ich bedanke mich bei allen, die diese Bildungsoffensive möglich gemacht haben. Nun geht es darum, auch im politischen Prozess, die Forderungen der Wirtschaft an eine Bildung der Zukunft zu verankern und diese als Partner zu gewinnen“, betonte Mahrer. Neben einer Sicherung der Grundkompetenzen am Ende der Pflichtschule ziele die Wirtschaft auch auf eine stärkere Ausbildung von IT-Fachkräften für die Unternehmen und auf verstärkte Kooperationen mit dem Bildungsministerium um mehr Wirtschaftskompetenzen ins Schulsystem zu bringen.

„Mit der Bildungsoffensive ermöglichen wir allen Beteiligten, Bildung am Puls der Wirtschaft zu erleben und pushen unsere Berufsbildung zur Weltklasse. "Wir bilden Zukunft" ist mein Credo für die Menschen, für die Wirtschaft und den Standort. Es ist unser Beitrag, den heimischen Bildungsstandort bunter zu gestalten und es ist unser Beitrag, den wir für die Jugend und die Zukunft in Österreich leisten und damit ist die Bildungsoffensive unsere Antwort an die Zukunft“, so Mahrer abschließend.