Die Erziehungswissenschaftler*innen Hans Brügelmann (Universität Siegen), Martin Heinrich (Universität Bielefeld) und Anke Langner (TU Dresden) haben unter dem Titel „Güterabwägung in der Krise“ eine Petition zur Neuausrichtung der Schulpolitik an den Deutschen Bundestag gerichtet.  


Kommt man spielend durch die COVID-19-Pandemie?

Wissenschaftler der Professur „Psychologie digitaler Lernmedien“ an der TU Chemnitz und des Leibniz-Instituts für Wissensmedien in Tübingen untersuchen, in welchem Umfang Videospiele die mentalen und sozialen Herausforderungen von Kontaktbeschränkungen mildern können, informiert die TU Chemnitz in einer Pressemitteilung. 


Das „asoziale Internet“ schafft soziale Nähe

„In der Krise bringen uns nicht antisoziale Reaktionen in Bedrängnis, sondern unsere sozialen Regungen: Wir wollen zusammenrücken, dürfen aber nicht“, bringt das aktuelle gesellschaftliche Dilemma eine Mitteilung der Ludwigs-Maximilians-Universität München auf den Punkt. Ein interdisziplinäres Team um die Ophelia Deroy, Inhaberin des Lehrstuhls für Philosophy of Mind an der LMU, beschäftigt sich gegenwärtig mit dieser Problematik.  


„Außerschulische Bildung gehört zur Schulbildung“

Außerschulische Lernorte dürfen per Schulerlass in fast allen Bundesländern bis zu den Sommerferien nicht besucht werden. Das kritisieren die Anbieter außerschulischer Lernorte. „Museen sind Orte der Bildung. Viel zu oft werden sie auf eine unterhaltende Funktion reduziert“, erklärt dieser Tage Professor Eckart Köhne, Präsident des Deutschen Museumsbundes (Berlin). 


kulturama.digital: Plattform für digitale Kulturangebote

Kultur trotz sozialer Distanz? Um Kulturschaffenden und ihren Online-Veranstaltungen über Grenzen hinweg mehr Sichtbarkeit und Reichweite zu verschaffen, bringt das Goethe-Institut die digitale Plattform kulturama.digital an den Start, heißt es in einer Medieninformation. 


Schlaf - eine nächtliche Vitalitätskur für das Immunsystem

Die Nase juckt, der Hals kratzt – wer kennt das nicht: eine Verkühlung ist im Anmarsch. Jetzt nichts wie mit einer Wärmflasche ab ins Bett, denn Schlaf ist ja bekanntlich die „beste Medizin“. Doch was ist dran an dieser Volksweisheit, fragt die Universität Salzburg in einer Presseinformation. 


Viadrina entwickelt digitale Angebote zum gemeinsamen Lernen, Arbeiten und Gründen

Online-Börse für Sprachlern-Tandems, Schreibberatung per Skype, virtueller Kaffeeklatsch während der Einführungswoche und Coworking von zu Hause – an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) werden derzeit Formate entwickelt, um auch ohne Präsenzbetrieb für bestmögliche Lernbedingungen zu sorgen. Diese zusätzlichen Angebote sorgen für Unterstützung in der Vorlesungszeit des Sommersemesters. 


Ausbildung zum Beruf Hauswirtschafter/in neu aufgestellt

Die Ausbildung zum Beruf Hauswirtschafter/in ist neu geregelt. Der Deutsche Bauernverband wertet es als Erfolg für den ländlichen Bereich, dass ein eigener Schwerpunkt ‚ländlich-agrarische Dienstleistungen‘ neu geschaffen wurde, erklärt Werner Schwarz, Vizepräsident und Vorsitzender des Bildungsausschusses des Verbandes gegenüber der Presse. 


Die Kö-Bank aus Calw gewinnt Bankenplanspiel SCHULBANKER

Es ist entschieden: Die besten Nachwuchsbanker des Online-Planspiels SCHULBANKER sind die Mitglieder der Kö-Bank des Maria-von-Linden-Gymnasiums in Calw! Den zweiten Platz belegte die Modern European Bank des Friedrich-Schiller-Gymnasiums aus Marbach. Bronze holte die World Capital Bank der Freien Fachoberschule Leipzig, informiert der Bankenverband in einer Pressemitteilung. 


Corona-Krise auch eine Chance für digitale Lehre

Die deutschen Hochschulen sind dazu fähig, den Lehr- und Prüfungsbetrieb im Sommersemester 2020 übergangsweise digital sicherzustellen. In einer Sonderbefragung des Hochschul-Barometers Anfang April 2020 sagten knapp 90 Prozent der Hochschulen, dass sie sich (eher) gut gerüstet fühlen, den Semesterstart übergangsweise mit digitalen Lehrveranstaltungen zu organisieren, informiert der Stifterverband in einer Pressemitteilung.