„Ich hätte nicht gedacht, dass wir mit Hilfe eines Brettspiels etwas über Maschinelles Lernen erfahren können. Ich bin dankbar, die Gelegenheit zu haben, im Unterricht mehr darüber erfahren zu können“, erklärt Incilay, Schülerin am Berliner Gymnasium Tiergarten. 


Digitalkompetenzen für Auszubildende mit und ohne Beeinträchtigungen

Digitale Expertise und soziale Kompetenzen sind wesentlich für einen erfolgreichen Berufseinstieg. Für die (Re-)Integration in den ersten Arbeitsmarkt erweisen sie sich oft als Hürde. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt zur beruflichen Bildung entwickeln das Berufsförderungswerk Köln, die TH Köln und die Hochschule Niederrhein Methoden, wie diese Kompetenzen in Tandems von Auszubildenden mit und ohne Beeinträchtigung erworben werden können.  


Vielfalt wächst: mehr als 20.000 Studiengänge in Deutschland

Noch nie zuvor konnten Studierende in Deutschland aus einer so großen Zahl an Studienangeboten wählen. Die zunehmende Vielfalt bietet Chancen und Risiken für Studierende.  


Zwei Studienabschlüsse mit einem Studium in zwei Kontinenten erwerben

Gemeinsam mit der argentinischen Forschungsuniversität Universidad Nacional del Litoral (UNL) bietet die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft das Doppelabschlussprogramm „Wirtschaftsingenieurwesen – Ingeniería Industrial“ an.  


Zocken als Beruf: Traumjob eSportler?

Da die eSport-Szene kurzlebig und Trends unterworfen ist, die Spieler teils extremem Stress ausgesetzt sind und die Reaktionsfähigkeit mit dem Alter nachlässt, sollte man in seiner beruflichen Zukunft nicht allein auf das Zocken setzen. 


Stipendien für die besten Highschools der USA

"Das ASSIST-Programm prägt weltoffene, engagierte und verantwortungsvolle Charaktere, die in ihrem Berufsleben stark von der Auslandserfahrung profitieren. Das Netzwerk verbindet Menschen auf der ganzen Welt und fördert die Kommunikation über alle Grenzen hinweg", erklärt Bob Stanley, Präsident von ASSIST.  


Studie der Wirtschaftskammer Wien zeigt: Betriebe suchen 12.400 Techniker

Wirtschaftskammer Wien fordert Mindestbildungsstandards und mehr Wirtschafts- und Praxisbezug in den Schulen. 


Wien kümmerts: Jugendcollege StartWien bietet Bildungschancen für zugewanderte Jugendliche

Die Stadt Wien investiert weiter in die Ausbildung von jungen Menschen und bietet mit dem neuen Jugendcollege StartWien jungen Migrant*innen eine Brücke in das österreichische Schul- und Ausbildungssystem.  


Mitteldeutschland: Azubis beurteilen ihre Ausbildung positiv

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Lernenden im ersten Lehrjahr den Firmen zu 84 Prozent ein gutes Betriebsklima bescheinigen. Sie schreiben von netten, kompetenten Kollegen und werden von ihren Mitarbeitern akzeptiert.  


Jugend Innovativ startet in die 33. Runde

"Ideenblitze gesucht!": Schüler*innen und Lehrlinge zwischen 15 und 20 Jahren sind eingeladen, zu forschen, zu experimentieren, zu tüfteln, zu designen, querzudenken und ihre kreativen und innovativen Ideen in Form von Projekten auszuarbeiten.