Der JUNIOR Bundeswettbewerb zur Kürung der besten Schülerfirma Deutschlands soll wegen der Corona-Krise in diesem Jahr digital durchgeführt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Junior gGmbH des Instituts der deutschen Wirtschaft (Köln).  


Kreative Europäer*innen sollen die großen Herausforderungen bewältigen

Eine neue Generation kreativer Europäerinnen und Europäer. Menschen, die in verschiedenen Sprachen über Länder- und Fachgebietsgrenzen hinweg zusammenarbeiten. Die die großen gesellschaftlichen Herausforderungen und den Fachkräftemangel bewältigen. Das ist die Vision, die der neuen Initiative „Europäische Hochschulen“ zugrunde liegt, die die Europäische Kommission kürzlich gestartet hat.  


Wann sind Studierende von der Sozialversicherung befreit?

"Studierende, die eine mehr als geringfügige Beschäftigung ausüben, sind in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungspflichtig. Eine Ausnahme gilt für Personen, die während der Dauer eines Studiums als ordentliche Studierende einer Fachschule oder Hochschule ein in der Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebenes Praktikum ableisten. Ein solches Praktikum ist nach § 5 Abs. 3 SGB VI rentenversicherungsfrei", informiert die Deutsche Rentenversicherung (DRV).  


„Grüner Wasserstoff“ entwickelt sich zu einer Jobmaschine

„Solarer Wasserstoff – Technologie der Zukunft“, lautete der Titel eines Fachbuches, das 1998 erschienen ist. Bereits seit den 1980er-Jahren laufen Versuche, aus Wasserstoff den Energieträger der Zukunft zu machen. „Grüner Wasserstoff“ heißt heute das Schlagwort, das die Vision einer emissionsfreien Energiewirtschaft und vielfältiger, zum Teil neuer beruflicher Perspektiven auf den Punkt bringt.  


Jetzt zu Hause tüfteln und experimentieren

Um Schülerinnen und Schülern in Zeiten der Corona-Krise das Lernen zu Hause zu erleichtern, gibt es jetzt das umfangreiche Angebot der Allianz „Wir bleiben schlau!“. Speziell für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können online vielfältige Aufgaben und Anregungen von verschiedenen Anbietern abgerufen werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Länder haben diese Initiative gemeinsam mit Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Unternehmen ins Leben gerufen, informiert das Ministerium in einer Pressemitteilung. 


JUNIOR Bundeswettbewerb erstmals digital

Der JUNIOR Bundeswettbewerb zur Kürung der besten Schülerfirma Deutschlands soll wegen der Corona-Krise in diesem Jahr digital durchgeführt werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Junior gGmbH des Instituts der deutschen Wirtschaft (Köln).  


Heimschulung in der Coronakrise verstärkt Leistungsunterschiede unter Schülern

Die Heimschulung wegen der Schulschließungen in der Coronavirus-Krise verstärkt die Bildungsungleichheiten und Leistungsunterschiede unter den Schüler*innen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW). Der Lernerfolg der Schulkinder unterscheide sich signifikant hinsichtlich der schulischen Motivation, den häuslichen Bedingungen und in den Unterstützungsmöglichkeiten durch die Eltern. Auf diese Faktoren für den Lernerfolg komme es in der derzeitigen Situation stärker denn je an.  


Neue Formate: parentum-Online-Chats, vocatium School und Zukunftswerkstätten

Mit neuen Workshop- und Veranstaltungsformaten reagiert das IfT Institut für Talententwicklung auf das Coronavirus-bedingte einstweilige Verbot von Zusammenkünften. Neu im Angebot sind Online-Seminare und parentum-Online-Chats. Außerdem sollen künftig bei etwas gelockerten Bestimmungen für Veranstaltungen kleinere Formate verstärkt realisiert werden - auch auf Dauer. 


Immer mehr Frauen engagieren sich im Technischen Hilfswerk (THW)

Die Anteil der weiblichen Ehrenamtlichen im Technischen Hilfswerk (THW) ist erstmals auf über 15 % gestiegen. Das sind mehr als 12.000 Personen, teilt das THW in einer Presseinformation mit. Dies wertet die Organisation als "starkes Zeichen". Der THW-Präsident Gerd Friedsam erklärt weiter: „Der steigende Frauenanteil ist ein Gewinn für das Technische Hilfswerk. Nicht nur wegen der zusätzlichen Einsatzkräfte, sondern auch als Zeichen für Gleichberechtigung und unsere klare Haltung gegen Diskriminierung." 


Podcast zu Corona-Verschwörungstheorien

Einen neuen Podcast „Die ‚Wahrheit‘ in Zeiten von Corona“ über Verschwörungstheorien und Mythen rund um das Virus ist von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gestartet worden. Alle Folgen können auf Spotify und auf bpb.de angehört werden. Das Coronavirus – eine Laborzüchtung der Chinesen, von „denen da oben“ in die Welt gesetzt oder doch eine Erfindung der Pharmalobby? In den Sozialen Medien nehmen diese und andere Verschwörungstheorien rasant an Fahrt auf. Youtube-Videos werden auf Whatsapp verbreitet, in Facebook-Kommentaren werden die neuesten angeblich unabhängigen Informationen geteilt.