Typo3
Ausbildungsbetrieb:
Christiansen Print GmbH
Christiansen Print GmbH
Trift 4
38871 Ilsenburg

Ansprechpartner/in:

Kathrin Daniel
039452 484055
bewerbungchristiansenprint.REMOVE-THIS.de
Beschäftigte: 170
Auszubildende: 5

Beim europäischen Marktführer lernen – für eine sichere berufliche Zukunft!

Mit unserem 170-köpfigen Team an drei Standorten Europas und drei der modernsten Vordruck-Technologien stehen wir seit 2005 an der europäischen Spitze des Preprint-Marktes für hochwertig bedruckte Wellpappenerzeugnisse.

 

Wir produzieren in Ilsenburg auf zwei der größten, modernsten Zentralzylinder-Flexodruckmaschinen und auf der größten Multi-Lane-Digitaldruckanlage für Wellpappenverpackungen am Markt. Im niedersächsischen Northeim und im französischen Garancières mit innovativster Belt-Technologie.

 

Bedruckte Papierrollen von bis zu drei Tonnen verlassen das Werk, um dann bei unseren Kunden zu hochwertiger Wellpappe für attraktive Verpackungen verarbeitet zu werden, die sich überall auf der Welt gut verkaufen.

 

Du hast die Schule bald abgeschlossen und arbeitest gerne mit anderen zusammen für ein gemeinsames Ziel? Du verfügst über ein gutes Farbunterscheidungsvermögen, technisches Verständnis und bist in Deiner Arbeitsweise zuverlässig? Dann bist Du als künftiger Medientechnologe Druck (m/w) bei uns richtig!

 

Praktikum

Mit Christiansen Print entstehen immer neue Perspektiven für dein Leben, egal, um welche Ecke du kommst. Ein Praktikum kann für dich die Möglichkeit sein, uns und das Aufgabengebiet des Medientechnologen Druck im Bereich PrePrint näher kennenzulernen.
 

Ausbildung

  • Medientechnologe/-in Druck

 

Ob Pizzakarton oder Umverpackung von Lebensmitteln, Technik und anderen Konsumgütern: Heute ist in vielen Fällen die Verpackung beinahe ebenso wichtig wie der Inhalt. Sie schützt, umhüllt und trägt das Produkt. Mit ihrer Gestaltung sorgt sie jedoch vor allem dafür, dass die Ware sich möglichst attraktiv präsentiert, von der Konkurrenz abhebt und gut verkauft!

Medientechnologen Druck beherrschen – je nach Spezifikation – Druckverfahren, um unterschiedliche Produkte gekonnt in Szene zu setzen. Sie richten die Druckmaschinen ein, bereiten Druckdaten vor, mischen Farben, steuern und überwachen den gesamten Druckprozess.

Hochwertige Verpackungen aus Kunststoff, Papier, Karton oder Pappe werden zumeist im »Flexo-PrePrint-Verfahren« bedruckt. Bei dieser Methode wird zunächst das benötigte Deckenpapier von Rolle auf Rolle auf einer separaten Mehrfarben-Druckmaschine bedruckt. Diese Papierrollen werden später in den Anlagen der Wellpappenindustrie als dekorative Außendecke weiterverarbeitet. Mit diesem Verfahren lassen sich besonders große und mittlere Auflagen rationell fertigen – zum Beispiel die Wellpappenmanschette für den Coffee-to-go-Becher oder die Umverpackung eines neuen Laptops.
 
Der Beruf des Medientechnologen Druck ist jung: Erst seit 2011 ist er staatlich anerkannt. Medientechnologen haben ein gutes Auge für Farben und es macht ihnen Spaß, an großen Maschinen zu arbeiten. Genauigkeit, eine Portion Kreativität sowie Begeisterung für neueste Technik sind zudem gute Voraussetzungen für diese vielseitige Tätigkeit. 

Die Abwicklung von Druckaufträgen will geplant sein: von der Papier- und Farbenbestellung über den Probedruck für den Kunden bis hin zur Endkontrolle. In der Produktion ist es deshalb notwendig, gemeinsam an die Aufgabe heranzugehen, alle Abläufe zu kennen, zu koordinieren und sich mit den Kollegen abzustimmen. Zusammenarbeit und Teamgeist werden deshalb bereits in der 36-monatigen Ausbildung groß geschrieben. 

Nach der Ausbildung bietet der Medientechnologe Druck vielfältige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten – ein Beruf mit Zukunft!



Anforderungen:
Mittlerer Bildungsabschluss
Farbunterscheidungsvermögen, Teamgeist, Genauigkeit, Kreativität, technisches Geschick
Wichtige Schulfächer: Technik und Mathematik



Aufstiegschancen durch vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten:
Meister, Fachrichtung Printmedien
Staatl. geprüfter Techniker, Fachrichtung Druck- und Medientechnik
Universitätsabschluss Bachelor of Engineering im Studium Verpackungstechnik oder Medienproduktion


Ausbildungsart/-dauer:
schulisch oder dual
3 Jahre
 




Vorausgesetzter Schulabschluss:

= Berufsbildungsreife / erweiterte Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss / Erster allgemeiner Schulabschluss
** 
= Mittlerer Schulabschluss / Realschulabschluss / Fachoberschulreife
*** 
= Abitur / Fachhochschulreife