Ausbildung

Spezialist*innen für unsere Sicherheit

Karriere bei der Bundespolizei

Deutschlandweit tätig, vielfältige Einsatzbereiche, verantwortungsvolle Aufgaben – das ist die Bundespolizei. Ob Ausbildung oder Studium: Wer sich für eine Karriere bei der Bundespolizei entscheidet, kann einiges erleben – nur keine Langeweile.


(ps) Die Bundespolizei (BPOL) ist die größte Polizeibehörde Deutschlands: Bei ihr arbeiten etwa 54.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 45.000 Polizeivollzugsbeamte/*innen und knapp 9.000 Verwaltungsbeamte/*innen und Tarifbeschäftigte. Insgesamt lernen dabei annähernd 10.000 Auszubildende in den verschiedenen Bereichen der BPOL: dem Bundesgrenzschutz in Form der Grenzpolizei, dem Bereich Luftsicherheit, der Bahnpolizei und der Bundesbereitschaftspolizei. Auch die berühmte Einheit zur Terrorabwehr, die GSG 9, gehört dazu. Entsprechend vielfältig sind auch die Aufgaben und Karrieren bei der BPOL.

Grenzschutz

Die Sicherung der Grenzen war bis in die 1990er Jahre die Hauptaufgabe der als ursprünglich als „Bundesgrenzschutz“ gegründeten BPOL und zählt auch heute zu den wichtigsten Arbeitsbereichen. Dabei geht es um die polizeiliche Überwachung der Grenzen, d.h. der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs, der Grenzfahndung und der Gefahrenabwehr im Grenzgebiet. Hierzu zählen 3.831 Kilometern Landgrenze, aber auch 888 Kilometer Seegrenze. An Nord- und Ostsee sind Einsatz- und Patrouillenboote stationiert, im Rahmen der EU-Grenzbehörde Frontex ist die BPOL mit zwei Booten auch in der griechischen Ägäis stationiert.

Luftsicherheit

Im Bereich Luftsicherheit geht um den Schutz der 13 großen internationalen Flughäfen zur Sicherung des Flugverkehrs. Alle, die schon mal mit dem Flugzeug geflogen sind, kennen die Sicherheitskontrollen von Fluggästen und Gepäck. Darüber hinaus werden aber auch die Sicherheit auf dem gesamten Flugplatzgelände gewährleistet und bspw. Schutzmaßnahmen für Flüge mit erhöhtem Sicherheitsbedarf ergriffen. „Das Schönste für mich ist, nach jedem Arbeitstag nach Hause zu gehen und zu wissen, dass ich wieder dazu beigetragen habe, dass alle sicher verreisen konnten. Das ist ein richtig gutes Gefühl!“, findet Amy, 27, im Interview mit der BPOL.

Bahnpolizei

Auch an den deutschen Bahnhöfen ist die BPOL im Einsatz: Die Bahnpolizei sorgt hier für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Das umfasst sowohl die Bahnhöfe selbst, als auch die Züge, in denen z.B. auf Streife gegangen oder gefahndet wird. Hinzu kommen Sondereinsätze bei Großveranstaltungen wie Demonstrationen oder Fußballspielen. Daneben zählt auch das Schienennetz zum Einsatzfeld der Bahnpolizei – damit fallen also über 33.000 Kilometer Schiene und etwa 5.700 Bahnhöfe in ihren Zuständigkeitsbereich. „Am Bahnhof gefällt mir, dass fast nichts alltäglich ist und ich jeden Tag verschiedenen Menschen und Situationen begegne“, sagt Bünyamin, 22, über seinen Beruf.

Bundesbereitschaftspolizei

Bundesweit im Einsatz ist die Bereitschaftspolizei. Sie unterstützt und verstärkt die anderen Teile der BPOL, wenn außergewöhnliche oder Großeinsätze nötig werden – an der Grenze, der Bahn, an Flughäfen, aber auch zum Schutz von Gebäuden der Bundesorgane. Weiterhin unterstützt sie die Polizeien der Länder und das Bundeskriminalamt. Die Bereitschaftspolizei ist der größte Teilbereich der BPOL und verfügt derzeit über 28 reguläre Einsatzhundertschaften mit je etwa 120 Beamten/*innen, sowie Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaften und Technische Einsatzhundertschaften, darunter eine Wasserwerfer-Einheit.


Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten

Die BPOL bietet regulär Ausbildungen für den mittleren Polizeidienst an sieben Standorten in ganz Deutschland an. Die Ausbildungsdauer beträgt 2,5 Jahre und wird mit einer Laufbahnprüfung abgeschlossen. Mit einigen Jahren Berufserfahrung stehen dann weitere Spezialisierungen offen: bspw. zum*zur Entschärfer*in von Sprengstoffen, Diensthundeführer*in, Polizeisanitäter*in oder auch zum/zur Ermittler*in.

Studienangebote gibt es für die Fächer Rechtswissenschaften, Psychologie, Politik, sowie Einsatz- oder Führungslehre. Diese werden im Rahmen eines dreijährigen Diplomstudienganges absolviert, das auch Praxisphasen beinhaltet. Mit dem Abschluss stehen die Türen für alle Bereiche der BPOL offen, vom Kontrolldienst bis zur Führungsrolle. Mit anschließenden Fortbildungen führt der Weg auch zu den Spezialkräften wie der GSG 9.

Die Bundespolizei bietet spannende, abwechslungsreiche, aber vor allem auch wichtige und verantwortungsvolle Aufgaben und Einsatzfelder.

Nähere Informationen

Alle Details zu Ausbildung und Studium bei der BPOL findest Du hier.

Weitere Informationen zu den Teilbereichen der BPOL gibt es hier.

Informationen zu den Karrierewegen gibt es hier.


Bundespolizei-Standorte, weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findest du bei Eingabe von "Bundespolizei" auch in unserer Suchbörse.

 

20.09.2023

Weitere interessante Artikel:
Industrielle Metallberufe im Fokus Karriere in der Metallbranche Harvester, Flugzeuge oder vielleicht doch lieber Weltraumtechnik? Präzisionsbauteile oder riesige... weiterlesenHarvester, Flugzeuge oder vielleicht doch lieber Weltraumtechnik? Präzisionsbauteile oder riesige Stahlbaukonstruktionen? Materialveredelung und -bearbeitung? Fräsen, Schleifen, Drehen? Das alles und noch viel mehr bieten die Ausbildungen in den Metallberufen.
Ausbildungstrend Grüne Berufe Arbeiten für eine bessere Zukunft Der Klimawandel hält die Welt im Würgegriff und Aussicht auf politisch getragene Besserung besteht derzeit nicht.... weiterlesenDer Klimawandel hält die Welt im Würgegriff und Aussicht auf politisch getragene Besserung besteht derzeit nicht. Hoffnung macht aber die Jugend: Grüne Berufe sind auf dem vom Fachkräftemangel geprägten Ausbildungsmarkt weiter auf dem Vormarsch, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) jüngst aufzeigte.
BAP Job-Navigator Welche Studiengänge sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt? Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) hat analysiert, welche Studiengänge später die besten... weiterlesenDer Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) hat analysiert, welche Studiengänge später die besten Berufsaussichten bieten. Nach Einbrüchen beim Akademiker*innenbedarf während der Coronakrise hat sich die Lage inzwischen wieder stabilisiert. Ein Fünftel aller Stellenanzeigen richten sich an Akademiker*innen.

Suchbörse

Praktikum, Ausbildung & Studium

Hier wirst du fündig!

Über die folgende Suchmaske kannst du Firmen, Fach- und Hochschulen sowie Institutionen finden, die Praktikums-, Gap-Year-, Ausbildungs- und Studienplätze anbieten. Auch einige Vereine und Initiativen sind verzeichnet, die soziale Praktika ermöglichen.

back-to-top